Zitat des Tages

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 65 von 74 |< · · [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] · · >|


gerri
Erstellt am 18.06.2018, 14:58 Uhr
"...dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können."

@ Einmal ohne diese Kosten,eigene Kosten oder nur der Freude wegen, dann sollen Sie sehen wie es funktioniert.

Bäffelkeah
Erstellt am 18.06.2018, 15:04 Uhr
"Verfluchtes Volk! Kaum bist du frei, / so brichst du dich in dir selbst entzwei. / War nicht der Not, des Glücks genug? / Deutsch oder Teutsch, du wirst nicht klug." (Johann Wolfgang von Goethe)

Shimon
Erstellt am 18.06.2018, 15:51 Uhr
Mehr Licht...
(Johann Wolfgang von Goethe)

getkiss
Erstellt am 18.06.2018, 15:55 Uhr
Der große Dichter wird zitiert mit einer Einstellung zu seinem Volk, die zu seiner Biographie passt:
Die amtliche Tätigkeit mit der Vernachlässigung seiner schöpferischen Fähigkeiten löste nach dem ersten Weimarer Jahrzehnt eine persönliche Krise aus, der sich Goethe durch die Flucht nach Italien entzog.
Auch einer, der schon lange vor dem Spruch von Brecht, versuchte "sich ein neues Volk zu suchen"
Und wenn der die Verse Zitiert eine skeptische "Einstellung zu dem Volk" hat, dann ist das Zitat auch verständlich, "passt in den Kram"...

charlie
Erstellt am 18.06.2018, 16:32 Uhr
Ein böser Nestbeschmutzer, dieser Göte. Hätte er doch die römischen Ruinen in Weimer bewundern können!

Bäffelkeah
Erstellt am 18.06.2018, 17:02 Uhr
Diesen Deutschenhasser J.v.G. muss man bei der nächsten Bücherverbrennung berücksichtigen - und wenn es um die deutsche Leitkultur geht, wird der Dichterfürst als "Volksverräter" ausgeblendet. Außerdem hatte er in Rom was mit 'ner Italiener. Das geht gar nicht!

Bäffelkeah
Erstellt am 18.06.2018, 17:03 Uhr und am 18.06.2018, 17:08 Uhr geändert.
Heinrich Heine war auch bzgl. Deutschland kritisch-nachdenklich eingestellt. Und den tierisch satirischen Tucholsky muss man auch dissen. Beide sind also megaout!

charlie
Erstellt am 18.06.2018, 17:08 Uhr
Und hat sich mit Moslemerer auf dem Sofa geräkelt

Bäffelkeah
Erstellt am 18.06.2018, 17:10 Uhr
Pfui! Wenn unser treudeutscher getkiss das erfährt .... Schnell löschen!

Bäffelkeah
Erstellt am 19.06.2018, 06:28 Uhr und am 19.06.2018, 06:32 Uhr geändert.
Die Steinbach Erika mäkelt auf Twitter wieder an der genetischen Zusammensetzung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft herum: "Ich wollte mir so gerne unsere Nationalmannschaft ansehen. Es gibt aber keine😰😰😰 "
Die anschließenden Kommentare fallen mitunter deftig und politisch inkorrekt aus. Beispiele gefällig?
Dieser User stammt vermutlich aus dem AfD-Milieu: "Der dt. Strafraum war von der Abwehr genauso schlampig geschützt wie die Grenze. Klar, das da sofort Ausländer in die Lücke stoßen."
Hämischer Konter: "Es ist nicht möglich, das deutsche Tor zu hüten. Dafür brauchen wir eine europäische Lösung."
Der nächste Intelligenzbolzen meint: "1:0 für Mexiko. Man merkt, dass die deutschen Spieler noch geschwächt sind vom ramadan".
Und noch so ein dumpfdummer "Witzbold" postet: "War dann wohl das zweite Mal, dass die Deutschen unvorbereitet nach Russland gehen". - Arme Steinbach, was für ein Milieu!
Ebenfalls aus dieser Ecke kommt ein Bild der Nationalmannschaft mit der Aufschrift: "Merkels Migrantenstadel".
Das empört einen anderen (es muss wohl ein "Gutmensch" wie ich sein), der bekennt: "Ich bin stolz, dass wir eine solch hervorragende Integration haben, dass auch in der Mannschaft Toleranz und Menschlichkeit herrscht 😊 Bei der letzten WM hat das prima funktioniert."
Ein User fragt Steinbach: "Wann hört die AfD endlich auf Brände zu legen? Was wollt ihr damit bezwecken?"
In den Reaktionen werden Sport und Politik je nach Standpunkt vermischt. Was werden diese gehässigen "Migranten"-Gegner im Falle eines Zu-Null-Sieges anführen?
Für Erika Steinbach, die das mit ihrem Gauland-artigen Tweet ausgelöst hat, gilt die Redensart: Die Geister, die ich rief.

kokel
Erstellt am 19.06.2018, 07:04 Uhr
Wie immer, für @Bäffelkeah & Co ein gefundenes Fressen. Was für ein Glück für sie, dass es die AfD gibt...

Bäffelkeah
Erstellt am 19.06.2018, 08:34 Uhr und am 19.06.2018, 08:47 Uhr geändert.
Zum Inhaltlichen lässt du keine Haltung erkennen, kokel. Wie so oft mokierst du dich über den Boten und nicht die Botschaft. Na, wenn du die einzelnen Aussagen okay findest ... Meinst du auch wie Erika Steinbach, dass manche Nationalspieler aufgrund ihrer Herkunft und Hautfarbe nicht in die deutsche Nationalmannschaft gehören?

charlie
Erstellt am 19.06.2018, 08:49 Uhr
Einige zitierte Sprüche sind ganz lustig. das mit der Schwächung duch den Ramadan verstehe ich als Satire auf die AfD.

Bäffelkeah
Erstellt am 19.06.2018, 09:14 Uhr und am 19.06.2018, 09:24 Uhr geändert.
Es geht bei dem von Steinbach angestoßenen Thema um die Frage der nationalen Identität und Zugehörigkeit. Deutsche türkischer Abstammung und dunkelhäutige Mitbürger gehören für Steinbach nicht in eine Nationalmannschaft. Sie findet viele Unterstützer, die damit die Migrationsproblematik verbinden und sich geschlossene Grenzen wünschen. Der Sport wird hier nur als Projektionsfläche instrumentalisiert. Die Angst vor Überfremdung macht auch vor der Nationalmannschaft nicht halt.

getkiss
Erstellt am 19.06.2018, 10:34 Uhr und am 19.06.2018, 10:52 Uhr geändert.
Was soll das Gerede?
Der Özil hat doch prima gespielt. Das Problem dabei: Das Tor der Mexikaner kam nach/durch einem von ihm verpatzten Eingriff.
Das hat ausschließlich mit Fußball zu tun...nicht mit Singen der Nationalhymne. Hätte er die dabei gesungen, wäre es auch nicht besser gelungen. Die Füße waren vom Kopf weit entfernt
Khedira war noch schwächer. Wurde darum auch ausgewechselt.
Das Problem war eigentlich ein anderes.
Die ganze Mannschaft hat schwach gespielt, wie eine Alte-Herren Mannschaft, keiner traute sich so richtig in einen Zweikampf. Die wollten sich für weitere Spiele "fit halten". Erst gegen Ende sind die aufgewacht - bzw. die Mexikaner bekamen schwere Füße.
Wenn es mit Schweden auch so läuft heißt es ab nachhause in den "wohlverdienten" Urlaub. Ist dem Löw wurscht, hat vorsorglich Vertrag verlängert. Wieso dass denn, warum nicht nach der WM? Die Spieler sind ja bei ihren Clubs im Vertrag...

Kritik von der Journaille? Auch Wurscht, Pressekonferenz wird einfach abgesagt. Wenn´s nach dem Kölner Silvester geht, warum nicht bei der Nationalmannschaft? So nach dem Spruch:
"War da was?"

Seite 65 von 74 |< · · [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz