Einweihung der Büste von Georg Fischer am 22. Juli 2017 , 11:00 Uhr Vor dem Gymnasium in Bistritz

Mitteilungen der HOG

8. Juli 2017

Georg Fischer war von 1882 bis 1914 Direktor des Evangelischen Gymnasiums in Bistritz. Er wurde 1843 in Minarken geboren. Schon in der Grundschule wurden die besonderen Fähigkeiten von Georg Fischer erkannt und gefördert. Er sollte einer der bedeutendsten Schulleiter in Bistritz werden.
[bild]null[/bild]Er wusste dass, das alte Schulgebäude am Marktplatz den Anforderungen der Zeit nicht entsprach und setzte sich vehement für einen Neubau ein. 1892 beschloss das Bistritzer Presbyterium den Neubau der Schule auf der Fleischerallee. Unter der Regie von Georg Fischer wurde das uns heute bekannte Gymnasialgebäude errichtet. Die, nach seinem Ausscheiden als Schulleiter, 1914 für ihn angebrachte Gedenktafel im Eingangsbereich wurde 1945 entfern und ist nicht mehr auffindbar. Das Bistritzer Gymnasium ist in den letzten Jahrzehnten zu einer Eliteschule geworden und trägt den Namen des rumänischen Schriftstellers Liviu Rebreanu. Vor dem Schulgebäude wurde eine Büste des Schriftstellers errichtet. Der Vorstand der HOG Bistritz- Nösen hat mit Zustimmung der Mitglieder auf der Versammlung 2015 zur Erinnerung an die deutsche Vergangenheit dieser Schule beschlossen die Büste dieses Mannes vor dem Haupteingang, gegenüber und in gleicher Größe, errichten zu lassen. Dies mit Zustimmung der Stadtverwaltung. Der Bildhauer Mircea Mocanu, der auch das Evakuierungsdenkmal modelliert hat, fertigte die Büste (150 cm groß) an, die in Klausenburg in Bronze gegossen wurde. Die Stadtverwaltung hat den Sockel (2m hoch) erstellt und nun wird am 22. Juli die Einweihung stattfinden. Die Einweihung wird feierlich um 11:00 Uhr im Beisein von Vertretern der HOG, der Bistritzer Kirchengemeinde, der Stadtverwaltung und Familienangehörige (Urenkel von Georg Fischer) begangen. Alle Mitglieder der HOG sind herzlich eingeladen an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Mehr zu Georg Fischer ist zu lesen in einem Beitrag von Günter Klein ab Seite 53 in der Ausgabe „Wir Nösner“ 2011.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Franchy

Weitere Nachrichten »

Neues

Editor(en)

Registrieren! | Passwort vergessen?
In Zusammenarbeit mit mehreren Verlagen, Unternehmen und Künstlern bietet das Siebenbuerger.de Shop-Portal eine Auswahl an Artikeln mit Bezug zu Siebenbürgen.

Siebenbuerger.de Shop

Geschenkideen im Shop: "E Liedchen hälft ängden" - Alte und neue Lieder aus Siebenbürgen ~ Martin Eichler: Sechs neue Siebenbürgen-Kalender 2019 ~ Aquarelle von Theo Damm - Städte, Dörfer und Kirchenburgen aus Siebenbürgen ~ Wappen aus Kupfer von Neumarkt ~ Honterus-Verlag ~ Karl-Heinz Brenndörfer: Die Elektrifizierung des Burzenlandes - Von der Vision zum Strom ~ CD: Mit Blasmusik voran ~ Wolfgang Klein: Schnaps für alle ~ Schiller Verlag: Viele neue Bücher ~ Fabini: Sakrale Baukunst in siebenbürgisch-sächsischen Städten ~ Hildegard Bergel-Boettcher und Andrea Gatzke: CD Siebenbürgische Lieder ~ Neue CD von Jürgen aus Siebenbürgen: "Nach meiner Heimat"

Berichte und Rezensionen der SbZ zu Büchern und sonstigen Medien mit siebenbürgischem Bezug
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz