Kommentare zum Artikel

10. März 2017

Verbandspolitik

Neues von der Restitutionsbehörde ANRP

Im Zuge des Informationsaustauschens unseres Verbandes mit der rumänischen Restitutionsbehörde (Autoritatea Naţională pentru ­Restituirea Proprietăţilor – ANRP) hat die Bundesvorsitzende Herta Daniel am 27. Januar 2017 bei dem Präsidenten George Băeșu den Stand der Erledigung der Fälle angefragt. Im persönlichen Gespräch am 17. Oktober 2016 hatte Präsident Băeșu versichert, dass bis Ende des Jahres 2016 die Bearbeitung aller liegengebliebenen Fälle bis zur Eingangsnummer 10000 abgeschlossen („gelöst“) sein würden (siehe Eigentumsrückgabe auf dem Prüfstand: ANRP-Präsident führt Gespräch mit Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben).
mehr...

Kommentare

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

  • gogesch

    1gogesch schrieb am 10.03.2017, 12:19 Uhr:
    Hat wirklich jemand einen anderen Umgang seitens der rumänischen Behörden erwartet? Wer über diese Art und Weise überrascht ist, ist gleichzeitig realitätsfremd.
  • SBS aus BW

    2SBS aus BW schrieb am 10.03.2017, 13:26 Uhr:
    Unsere Frau Bundesvorsitzende möge bitte Herrn Baesu informieren, dass ich vor 3 Tagen zwei solche "gelöste Fälle", von Herrn Baesu höchstpersönlich unterschrieben, erhalten habe, wobei meine (unsere) Fälle gar nicht zu den 6.404 "Fabritius-Hurezeanu"-Fällen gehören. Fazit: The show must go on!

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.