Kommentare zum Artikel

15. Februar 2020

Verschiedenes

Die schwerste Zeit meiner Jugend in Russland

Dorothea Hermann, geborene Sack, war 17 Jahre alt, als sie 1945 zusammen mit ihrer drei Jahre älteren Schwester Regina aus ihrer Heimatgemeinde Keisd deportiert wurde. Fast fünf Jahre lang musste sie in Russland arbeiten. In ihrem Bericht erzählt sie von der schweren Zeit. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

  • Melzer, Dietmar

    1Melzer, Dietmar schrieb am 15.02.2020, 19:20 Uhr (um 19:22 Uhr geändert):
    Über die Deportation der Siebenbürgen Sachsen auf Wiederaufbau nach Rußland und Sibirien gibt es ein sehr gutes Buch bzw. Nachschlagewerk. Das Buch heißt: Nach-Lese /Jahrbuch 2020 von Dr. Berthold Köber und ist bestellbar bei www.buechercafe.ro
    www.buechercafe.roartikel.html?nummer=82354
    So, ein Schicksal, darf keinem Völkchen in der ganzen Welt NICHT angetan werden.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.