28. Dezember 2016

Rumeser Geschichte und Geschichten

Der angekündigte Lehrauftrag (Leitung Dr. Christoph Schmitt und Marlies Barbara Lenz M.A.) „Selbst- und Fremdethnisierung in Narrationen deutschsprachiger Minderheiten. Das Beispiel der Siebenbürger Sachsen“ an der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock ist sehr erfolgreich angelaufen. Wir haben sehr interessierte Studenten, die mit großer Freude in die Besonderheiten der Siebenbürger Sachsen und in die Geschichte von Rumes eintauchen und daher eifrig mitmachen.
Den Förderverein Rumes findet ihr auf facebook unter: Asociaţia Rumes. Dort sind aktuelle Infos hinterlegt. Also bitte reinschauen! Der Förderverein „Asociaţia Rumes“ wird historische Gebäude – allen voran die Kirche – restaurieren und instand setzen. Auf youtube findet Ihr unter Marlies Lenz viele kleine Videos aus dem Tagebuch unserer Reisen nach Rumes im Jahr 2016.

Wir benötigen dringend eure Hilfe. Da wir die Monographie Rumes von 1912 gerade auch mit Hilfe dieses Seminars in Rostock weiterführen möchten, bitten wir, um die Zusendung eurer Lebensgeschichten. Wichtig sind auch Informationen zur Nachbarschaft, Bruderschaft, Schwesternschaft, Hochzeiten etc., also alles was in eurem Erinnerungsschatz vorkommt. Bitte sendet uns eure Briefe an folgende Adresse: Marlies Barbara Lenz M.A., Kürtenstr. 77, 40472 Düsseldorf. Gerne könnt ihr sie auch per Mail an: lenz [ät] duesseldorf-event.de schicken.

Marlies Barbara Lenz

Schlagwörter: Rumes

Bewerten:

12 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.