20. Februar 2021

Online-Neujahrsempfang in Kronstadt

Kronstadt – Der Neujahrsempfang im Kronstädter Forum fand in diesem Jahr erstmals nur online statt, berichtet die Karpatenrundschau am 4. Februar. Diesmal war anstelle des Ortsforums das Kreisforum der Veranstalter.
Vor einem Jahr hatte der Konsul der ...
Vor einem Jahr hatte der Konsul der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt, Hans Tischler, beim Neujahrsempfang vor vollem Haus beim Kronstädter Forum gesprochen, beim Online-Empfang 2021 war er aus Hermannstadt zugeschaltet. Foto: Karpatenrundschau
Aus aus Deutsch-Weißkirch begrüßte Caroline Fernolend, Vorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen im Kreis Kronstadt, die Teilnehmer, die Moderation übernahm Christian Macedonschi in Kronstadt. Zugeschaltet waren unter anderem der Vorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR), Dr. Paul Jürgen Porr, und der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganţ, der verkündete, dass das Forum in der neuen Legislaturperiode alle eigenen Projekte durchführen werde, und der deutschen Bundesregierung seinen Dank für die finanzielle Unterstützung aussprach.

Ermutigende Worte fanden Österreichs Botschafterin Isabel Rauscher und der Schweizer Botschafter Arthur Mattli, der im Zusammenhang mit einer Neuorientierung nach der Corona-Krise die Bedeutung der Umwelt hervorhob. Rumänien sei einzigartig in Europa, mit einem schützenswerten Ökosystem, das für die Tourismusbranche zunehmend erschlossen werden könne. Der Konsul der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt, Hans Tischler, strich die Bedeutung des Umgangs mit dem Klimawandel heraus. Der Mediziner Dr. Porr warnte, die Gefahr durch Corona sei noch lange nicht vorbei, und ermutigte die deutsche Minderheit, sich nach historischem Vorbild weiterhin in die Entwicklung des Landes einzubringen.

NM

Schlagwörter: Forum, Kronstadt, Neujahrsempfang, Online-Veranstaltung, Tischler

Bewerten:

11 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.