Kommentare zum Artikel

20. Mai 2020

Rumänien und Siebenbürgen

Erleichterungen in der Corona-Krise in Rumänien, aber Masken im öffentlichen Raum bleiben Pflicht

Bukarest – Der Notstand in Rumänien wurde am 15. Mai abgelöst durch die Alarmstufe. Damit gehen einige Erleichterungen für die Bevölkerung einher. Allerdings sei weiterhin ein hohes Maß an Disziplin gefordert, warnen die Entscheidungsträger. Die Kurve der Corona-Fallzahlen zeige nur eine leichte Abflachung, kleinste Fehler könnten sich dramatisch auswirken und wieder strengere Maßnahmen erfordern. Wenn alles gut gehe, seien weitere schrittweise Erleichterungen ab Mitte Juni und für Juli möglich, versprach Staatspräsident Klaus Johannis. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

  • lakrima

    1lakrima schrieb am 20.05.2020, 14:10 Uhr:
    Ein Traum !
    Meinungsforschungsinstituts IRSOP : "Livrăm la timp ceea ce am promis că livrăm."....

    Gäbe es nicht die Möglichkeit den "einfachen Dorfleuten und Rentnern" ein Blankoformular zur Verfügung zu stellen, wenn sie von staatlichen Beamten kontrolliert werden? Das brächte allerdings keinen Mehrwert für die Finanzen...
    "Der Schriftsteller Radu Vanca, Literaturwissenschaftler an der Lucian Blaga....", Einkommen gesichert, lobt die Maßnahmen! (Link funktioniert nicht, Vanca über Suchfunktion bei der FR ohne Resultat)... Wohlan!

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.