15. Februar 2005

Schiri als Brückenbauer nach Osteuropa

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2005 in Novisad im Sportkegeln fanden am 12. Februar in Galatz die Länderspiele Rumänien - Bundesrepublik Deutschland für die Nationalmannschaften der Damen und Herren statt. Schiedsrichter war der Siebenbürger Sachse Georg Barth aus Passau, der seit 1994 als internationaler Schiedsrichter tätig ist und schon an vier Weltmeisterschaften teilgenommen hat.
Die letzte Weltmeisterschaft fand im Vorjahr in Kronstadt statt. Zudem pfiff Barth beim Weltcup 1999 in Slowenien, einem NBC-Pokal 2002 in Schkopau/Halle und bei vielen Länderspielen. Am 26. Februar wird Barth als Oberschiedsrichter des Länderspiels Tschechien – Polen fungieren.

Georg Barth wurde 1956 in Schäßburg geboren, lebte aber seit 1957 auf der Konradwiese in Hermannstadt. Sportkegeln lernte er auf den „Electrica“-Bahnen und bis 1990 machte er beim Sportverein „Independenta“ in Hermannstadt mit. Seit 1987 war er auch als Schiedsrichter tätig. 1990 kam er samt Familie nach Deutschland, wo er sich sobald dem Kegelclub „Dreiflüsse“ Passau anschloss. Hier spielte er bis März 1999 noch aktiv mit.

Schiedsrichter und Helfer bei der Sportkegel-WM 2004 in Kronstadt. Georg Barth ist der Dritte von links (hintere Reihe, siehe roter Pfeil)
Schiedsrichter und Helfer bei der Sportkegel-WM 2004 in Kronstadt. Georg Barth ist der Dritte von links (hintere Reihe, siehe roter Pfeil)

Der Siebenbürger ist zugleich erster Vorsitzender der „Rumänienhilfe e.V. Passau“. Die Mitglieder dieses Vereins setzten sich für humanitäre Hilfen und den sportlichen Brückenbau nach Osten ein. So werden immer wieder Trainingslager der rumänischen Sportler in Passau ermöglicht. Vor zehn Jahren wurden die Kegelbahnautomaten in Talmesch bei Hermannstadt aufgestellt - ebenfalls eine Schenkung aus Passau.

Bewerten:

6 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.