7. September 2005

Regierungsumbildung in Rumänien

Bukarest – Nach Koalitionsberatungen hat Premierminister Călin Popescu-Tăriceanu am 22. August die Entlassung von vier Ministern sowie die Ernennung ihrer Nachfolger beschlossen und damit die erwartete Regierungsumbildung vollzogen.
Gehen mussten der liberale Finanzminister Ionuţ Popescu, der Gesundheitsminister Mircea Cinteză (ebenfalls PNL), der Minister für Europäische Integration Ene Dinga sowie der Staatsminister ohne Portefeuille für die Koordination der Wirtschaftsaktivitäten, Gheorghe Seculici (beide PD). Am gleichen Abend wurden die neuen Minister von Staatspräsident Traian Băsescu vereidigt. Für die Finanzen ist nun Sebastian Vlădescu zuständig, Anca Boagiu übernimmt den Ministerposten für Europäische Integration, Gesundheitsminister ist Eugen Nicolaescu und Staatsminister für Wirtschaftsfragen Gheorghe Pogea. Nachfolger der zurückgetretenen Kultur- und Kultusministerin Mona Musca wurde Adrian Iorgulescu (PNL), bisher Vorsitzender des Rumänischen Komponistenverbandes.

dr


Bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.