14. November 2022

Treffen der Scharoscher (bei Fogarasch)

Das Scharoscher Treffen fand am 10. September im Gasthof Kapellenhof in Roßtal statt. Nach dem Sektempfang mit Hanklich und Striezel wurde auch dieses Mal das Fest mit einem Gottesdienst eingeleitet, zu dem die Glocken der Jakobuskirche aus Scharosch läuteten und der von Pfarrer Günther Gagesch gehalten und musikalisch mit der Gitarre begleitet wurde. Es ist ein schöner Brauch, dass im Gottesdienst der verstorbenen Scharoscher gedacht wird. Die Namen der seit dem letzten Treffen im September 2019 Verstorbenen wurden von der HOG-Vorsitzenden Ursula Hummes vorgelesen, und wir gedachten ihrer in Stille.
Scharoscher Kirche mit Ansichten der bereits ...
Scharoscher Kirche mit Ansichten der bereits renovierten Kirche. Fotos: Sebastian Bethke
Frau Hummes begrüßte die Gäste im Namen des gesamten Vorstandes und wünschte einen harmonischen Ablauf des Treffens, viel Spaß und gute Gespräche. Sie las die Grußworte des Landeskonsistoriums aus Hermannstadt, unterzeichnet von Bischof Reinhart Guib, Landeskirchenkurator Friedrich Philippi und Hauptanwalt Friedrich Gunesch, sowie von Pfarrer Dr. Johannes Klein vor. Sie alle wünschten den Scharoschern ein gelungenes Fest und Gottes Segen.

Nach dem Mittagessen informierte Ursula Hummes über den aktuellen Spendenstand, der von Scharoschern, aber auch von vielen Fremdspendern geleistet wurde, und berichtete über die Aktivitäten an der Jakobuskirche und am Friedhof. Auf Schautafeln und Fotos konnte sich jeder selbst ein Bild von den Renovierungsarbeiten an der Kirche machen.

Mit ihrer Wahl zur HOG-Vorsitzenden und ihrem unermüdlichen Engagement hat sie die Weichen gestellt für die Sanierung der Kirche und die Instandsetzung des Friedhofes. 2017 wurden das Kirchendach und die Turmhaube saniert, die Dachrinnen, Regenablaufrohre und der Blitzableiter wurden erneuert. 2018 und 2019 wurden die schadhaften Stellen im Mauerwerk am Kirchturm beseitigt. 2020 wurde mit den Arbeiten an der Fassade der Kirche und der Sanierung der vierzehn mächtigen Strebepfeiler begonnen. Diese Arbeiten sollten 2022 beendet sein, werden aber doch erst 2023 fertiggestellt.

Interessant ist, dass durch das Abschlagen des Putzes zwei Fenster, Dreipasse und ein früherer zugemauerter Eingang entdeckt wurden, die alle freigelegt wurden. 2023 sollen die Arbeiten einer Steinrestauratorin an den Abdeckungen der Fundamente der Strebepfeiler durchgeführt und die Spendertafel in Auftrag gegeben werden. Im Mai 2023 wird auch die vorgeschlagene Instandsetzung der Turmuhr erfolgen. Für die anschließende Wartung der Uhr wird noch nach einem zuverlässigen Uhrenwart gesucht. Auch der Friedhof wurde in Ordnung gebracht. Er wurde vom massiven Buschwerk befreit. Zweimal im Jahr, im Frühjahr und Herbst, wird gemäht.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl des Vorstandes. Der alte Vorstand ist auch der neue, jedoch mit geänderter Aufgabenteilung, und wurde von den Anwesenden einstimmig im Amt bestätigt. Ursula Hummes bleibt weiterhin HOG-Vorsitzende mit dem Schwerpunkt Jakobuskirche, Hans Krempels übernimmt die Aufgabengebiete Friedhof, Kirchhof und Park und Ewald Bortmes – die Assistenz – unterstützt, wo Hilfe benötigt wird. Dem Vorstand wird eine glückliche Hand bei der Ausübung seiner Tätigkeiten gewünscht.

Bei gutem Essen aus der Küche des Kapellenhofs und leckeren, von den Scharoscherinnen gebackenen Kuchen und Torten wurden viele Gespräche geführt, Erinnerungen ausgetauscht und zu den Klängen von Michael Lienerth bis nach Mitternacht getanzt.

Auch wenn die Teilnehmer nicht so zahlreich waren wie beim letzten Treffen, verlief es doch sehr harmonisch und man merkte, dass die Anwesenden sich wohlfühlten. Wir hoffen, dass beim nächsten Mal in zwei Jahren wieder mehr Landsleute das Heimattreffen besuchen.

Brigitte Berner

Schlagwörter: Scharosch, Treffen, Kirchenrenovierung, Denkmalpflege

Bewerten:

19 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.