28. Januar 2024

Tannenkranz und Kerzen auf dem Friedhof in Scharosch

In Scharosch bei Fogarasch war es in einigen Familien in den siebziger- und achtziger Jahren an Heiligabend Brauch, mit Laternen ausgestattet, vor dem Abendläuten und bevor es dunkel wurde, mit Kerzen und gebundenen Kränzen aus Tannenzweigen zum Friedhof zu gehen.
In der Abenddämmerung: Ein Lichtermeer auf dem ...
In der Abenddämmerung: Ein Lichtermeer auf dem evangelischen Friedhof in Scharosch bei Fogarasch. Foto: Thomas Sift
Man versammelte sich bei Savetzki Ien und ging gemeinsam zum Friedhof. Hier besuchte jeder das Grab seiner Verstorbenen, schmückte es mit einem Tannenkranz und zündete eine normale Weihnachtskerze an: Palen Tick, Breundschen Tick, Tinnen Tick, Naiten Tick, Naiten Fichen, Christa, Orjenisten Tick, Freunzen Ien, Taisch Hanni, Husaren Marichen, Doschler Hanni, Kraizer Ien.

Eine schöne Geste, die zwei Scharoscher Ehepaare auf Heimaturlaub wieder neu belebten. Das schlechte Wetter, Schneetreiben und Sturm an Weihnachten verhinderten zuerst die Aktion, aber an Silvester 2023, trocken und windstill, stand nichts im Wege, auf dem Scharoscher Friedhof einhundertdreißig Kerzen anzuzünden. Ein Licht auf jedem Grab, Sinnbild des ewigen Lebens und der Auferstehung. Auch Andenken und Wertschätzung für die verstorbenen Verwandten und viele andere ehemalige Gemeindemitglieder.
Einhundertdreißig Kerzen leuchten zum ...
Einhundertdreißig Kerzen leuchten zum Totengedenken auf dem evangelischen Friedhof in Scharosch bei Fogarasch. Foto: Thomas Sift
Ein Lichtermeer, das für kurze Zeit den dunklen Friedhof erhellte und dort eine wunderbare, friedvolle Stimmung zauberte. Revival eines nicht vergessenen Brauches – die Initiative des „Scharoscher Kleeblattes“ ist nachahmenswert. Lichter statt Böller – das neue Jahr in Scharosch hätte nicht schöner und friedvoller beginnen können. Danke dafür!

Ursula Hummes

Schlagwörter: Scharosch, Friedhof

Bewerten:

26 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

  • 29.01.2024, 17:48 Uhr von Ursula Hummes: Sollte man unbedingt wieder aufleben lassen. Nicht nur in Meschen und Scharosch/Fogarasch. [weiter]
  • 29.01.2024, 16:50 Uhr von gogesch: Bei uns in Meschen wurden an Heiligabend, vor dem wichtigsten Gottesdienst des Jahres, auch Kerzen ... [weiter]

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.