26. Juni 2018

Druckansicht

Sehr gut besuchtes Hoffest der Siebenbürger Blasmusik Stuttgart

Wer hätte das gedacht? Die Wetterfrösche hatten nichts Gutes vorausgesagt und damit bei uns für das Hoffest am Muttertag in Hohenstein-Ödenwaldstetten nur zaghafte Erwartungen ausgelöst. Sie sollten aber Unrecht haben, denn es fiel den ganzen Tag kein Tropfen vom Himmel.
Erfreulicherweise ließen sich auch unsere Besucher von den Wetterprognosen nicht abhalten und bescherten uns einen „vollen Hof“. Hof und Scheune waren vollbelegt. Achtzig Biertischgarnituren boten nicht genügend Sitzgelegenheiten für alle Gäste. Traditionsgemäß wird am Sonntag nach Himmelfahrt auch der Albtag abgehalten und dieser kam unserem Hoffest auch sehr entgegen, denn wir durften neben unseren lieben Landsleuten auch viele „Nei­gschmäckte“ begrüßen. Sie trafen schon recht früh ein und so konnte das Duo „Albbüffelhörner“ unserer Gastgeber Karin Delesert und Helmut Rauscher pünktlich um 11.00 Uhr mit den Albhörnern das Fest eröffnen. Bis 18.00 Uhr sorgte dann unser „Original Karpaten-Express“ unter der Leitung von Reinhard Konyen mit „Blasmusik mit Herz und Schwung“ für gute Stimmung. Zwischendurch kam auch der alte Fend-Trecker wieder als Rhythmusmaschine zum Einsatz. Hoffest 2018 in Hohenstein-Ödenwaldstetten. Foto: ...Hoffest 2018 in Hohenstein-Ödenwaldstetten. Foto: Jürgen Kotsch Einen herzlichen Dank möchten wir an unsere Partner richten, die mit ihren Gaumenfreuden wieder wesentlich zum Gelingen des Hoffestes beigetragen haben. Alle Hände voll zu tun hatten die Langoschbäcker der Kreisgruppe Reutlingen der Banater Schwaben, das „Zeidner Baumstiezel“-Team sowie Heinz-Dieter Muerth, der das Baumstriezelangebot bereicherte, und die Metzgerei Hermann, die für das Grillgut zuständig war. Nicht zuletzt waren auch unsere vereinseigenen HelferInnen mit „Löscharbeiten“ voll beschäftigt, denn auch wenn die Sonne sich nur zeitweilig blicken ließ, war der Durst doch recht groß.

Es freut uns sehr, dass das Hoffest auf der Alb von Jahr zu Jahr mehr Besucher anlockt, sie damit unsere Bemühungen in Sachen Traditionspflege unterstützen und unsere Hoffnung wach halten, dass wir zukünftig auch für unsere konzertanten Darbietungen ein begeistertes Publikum gewinnen, denn Blasmusik ist heute doch nicht mehr „nur Blasmusik“.

W. Wagner

Schlagwörter: Stuttgart, Blasmusik, Fest

Nachricht bewerten:

13 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« September 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

2. Oktober 2018
11:00 Uhr

16. Ausgabe vom 15.10.2018
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz