27. Januar 2020

Filmabend mit Günter Czernetzky in Stuttgart

Im Rahmen der Stuttgarter Vortragsreihe findet am Freitag, dem 31. Januar, um 19.00 Uhr im Haus der Heimat, Schlossstraße 92, eine Filmvorführung mit Günter Czernetzky statt. Gezeigt wird der Film „Die Gründer – 30 Jahre DFDS/DFDH“.
Das Deutsche Forum entstand in den letzten Tagen des Jahres 1989. Frauen und Männer der ersten Stunde erinnern sich an den Umbruch und Aufbruch vor 30 Jahren. In der anschließender Diskussion gibt es auch einen Nachruf auf Prof. Dr. Paul Philippi.

Günter Czernetzky wurde 1956 in Schäßburg geboren. Während des Studiums an der Filmhochschule in Bukarest übersiedelte er 1978 in die Bundesrepublik Deutschland und absolvierte das Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen in München. Seit 1988 ist er Film- und Theaterregisseur, Autor, Produzent und Medienpädagoge. Für seine vielen Dokumentationen und siebenbürgischen Dorfporträts erhielt er 1997 den Ernst-Habermann-Preis. Seit zehn Jahren ist Czernetzky wieder in Siebenbürgen aktiv, er betreut u.a. Filmseminare an der Journalistik-Fakultät der Lucian-Blaga-Universität in Hermannstadt. Ein wichtiges Projekt für den „Filmeermöglicher“ ist der Ausbau des Evangelischen Medienzentrums in Martinsberg (Șomartin) für Ausstellungen und Seminare.

Schlagwörter: Stuttgarter Vortragsreihe, Czernetzky, Filmvorführung, Demokratisches Forum, Jubiläum

Bewerten:

11 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.