29. April 2020

Brief von Botschafter Hurezeanu an Landsleute

Berlin – In Anbetracht der hitzigen Diskussionen um die Situation der rumänischen Saisonarbeiter in Deutschland richtete sich der rumänische Botschafter Emil Hurezeanu in Berlin am 24. April in einem empathischen offenen Brief auf der Webseite der Botschaft persönlich an diese Landsleute.
Trotz angespannter Personalsituation und Einschränkungen bedingt durch die Corona-Krise sei man seitens der diplomatischen Vertretung sämtlichen Hinweisen auf Verstöße gegen die Auflagen zum Schutz der Erntehelfer vor Covid-19 oder andere Rechte umgehend nachgegangen. Sowohl auf Landesebene als auch bundesweit wurden deutsche Behörden mobilisiert. In jedem einzelnen Fall sei man mit dem Hinweisgeber, den avisierten Bauernhöfen und den zuständigen Organen wie Polizei, lokale Gesundheitsämter, Arbeitsschutzbehörde etc. in Dialog getreten. Aufgrund der Vulnerabilität der Arbeiter in einer Situation, die eine umgehende Rückkehr in die Heimat nicht ermöglicht, sei man dabei mit ungewohntem Nachdruck aufgetreten – manchmal bis an die Grenzen, die die diplomatische Akkreditierung gebietet, was die Prozeduren erheblich beschleunigte. Für direkte Eingaben seitens Betroffener habe man zusätzliche Erreichbarkeiten für die Zeit der Krise eingerichtet, auf der Webseite der Botschaft einzusehen. Die meisten Hinweise seien jedoch aus der Presse aufgegriffen worden. Häufig erwähnt wurden Klagen über eine ungerechtfertigt lange Zurückhaltung der Pässe seitens der Arbeitgeber. Diese seien unmittelbar nach Abschluss der bürokratischen Formalitäten – Registrierung bei der Meldebehörde, Vertragsabschluss – zurückzugeben, rügt der rumänische Botschafter. Von deutscher Seite würden teils Probleme mit der Verletzung der Quarantäne beklagt, etwa um auf anderen Höfen ­Arbeit zu suchen. Hurezeanu warnt: Solche Verstöße erhöhen das epidemiologische Risiko und können schwerwiegende strafrechtliche Folgen haben, bei denen auch die Botschaft, sind sie einmal losgetreten, nicht mehr intervenieren kann.

NM

Brief des Botschafters in rumänischer Sprache

Schlagwörter: Rumänien, Erntehelfer, Corona, Hurezeanu, deutsch-rumänische Beziehungen

Bewerten:

14 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.