11. Februar 2024

Transparency: Rumänien drittkorruptestes EU-Land

Bukarest – Im Jahresbericht zur Korruptionswahrnehmung schneidet Rumänien mit 46 Punkten wieder schlecht ab: Nur Ungarn (42 Punkte) und Bulgarien (45) werden laut Transparency International (TI) als korrupter wahrgenommen.
Für die EU wurde ein Durchschnittswert von 64 gemessen. Am besten sieht es wieder im Norden des Kontinents aus – Dänemark, Finnland und Schweden kamen auf die höchsten Punktzahlen; Deutschland belegt Platz neun. Laut Transparency International gebe es immer noch eine große Lücke zwischen Vorschriften und deren Umsetzung. Der Verein empfiehlt Rumänien transparentere Organisationsführung und eine verbesserte Entscheidungsfindung. Sinnvoll seien dazu die Standardisierung und klarere Gestaltung von Verwaltungsverfahren, auch durch die Verabschiedung von Verfahrensordnungen. Integritätspakte sollten zur Überwachung des öffentlichen Auftragswesens eingesetzt werden, insbesondere bei Beschaffungsverfahren und Verträgen mit einem hohen Risiko von Unregelmäßigkeiten, Integritätsvorfällen oder Betrug, so TI.

ADZ

Schlagwörter: Rumänien, Korruption, Transparency, Europa, EU

Bewerten:

12 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

  • 11.02.2024, 22:09 Uhr von ingenius mobile: Die Relation zählt bei solchen Aufstellungen. Hat sich ein Land im Vergleich zu der letzten ... [weiter]
  • 11.02.2024, 12:23 Uhr von Peter Otto Wolff: Leider ist es, kann es, nach 34 Jahren seit der "Revolution", kein Vorurteil mehr sein, sondern ... [weiter]

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.