22. Juni 2021

Programm der Kulturwoche Haferland 2021

Unter dem Motto „„Die Tradition geht weiter im Haferland“ findet die neunte Ausgabe der Kulturwoche Haferland vom 30. Juli bis 1. August 2021 sowohl als Präsenz- als auch Online-Veranstaltung statt. Das Festival steht unter der Schirmherrschaft von Rumäniens Staatspräsident Klaus Johannis und von Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Lesen Sie im Folgenden das ausführliche Programm der Kulturwoche Haferland (siehe auch SbZ Online vom 22. Juni).
Luftbildaufnahme der Kirchenburg in Deutsch ...
Luftbildaufnahme der Kirchenburg in Deutsch-Kreuz, einem zentralen Veranstaltungsort der Kulturwoche Haferland 2021. Foto: Călin Stan

Freitag, 30. Juli 2021

Arkeden (Archita) Kirchenburg

10.30 Uhr - Offizielle Eröffnung
Grußworte der eingeladenen Persönlichkeiten

11.15 Uhr – Konzert mit klassischer Musik – Quartett „Light Quartet”. Im Programm:
G. F. Händel – Sinfonia „Die Ankunft der Königin von Saba“ aus dem Oratorium „Solomon“ HWV 67
G. P. Telemann - Sonata à 4 A-Dur TWV 40:200 (1. Satz)
Paul Richter - Streichquartett Nr. 2 d-Moll op. 99 (2. Satz - A)
G. F. Händel - Bourée d-Moll aus der „Wassermusik“ HWV 348 und Bourée D-Dur aus der „Feuerwerksmusik“ HWV 351
G. Enescu - Ballade für Violine und Klavier
L. van Beethoven - Streichquartett op. 18 Nr. 4 c-Moll (2. Satz)
G.F. Händel - Sarabande in d-Moll aus der Suite für Cembalo Nr. 4 HWV 437
J.S. Bach – Arie „Schafe können sicher weiden“ (Sheep may safely graze) aus der Jagdkantate „Was mir behagt, ist nur die muntre Jagd“ BWV 208
G.F. Händel – „La Réjouissance“ aus der Feuerwerksmusik HWV 351
F. Mendelssohn Bartholdy - Streichersymphonie Nr. 3 in e-Moll MWV N3 (2. Satz)
J.S. Bach – Kantate „Herz und Mund und Tat und Leben“ (Jesu, Joy Of Man's Desiring) BWV 147
„Die Gipfel der Karpaten“ – Musik: Friedrich Binder

11.45 Uhr – Rumänisch-deutscher Lyrikvortrag mit den Schauspielern Ali Deac, Gabriela Pîrlițeanu vom Nationaltheater „Radu Stanca“ in Hermannstadt (Sibiu). Im Programm: Mihai Eminescu, Marin Sorescu, George Topîrceanu, George Coșbuc, Paul Celan, Gellu Naum, Ion Heliade Radulescu, Nichita Stănescu, Ion Minulescu, Ana Blandiana, Adrian Păunescu

12.15 Uhr – Öffentliche Diskussion zum Thema "Lokale Unternehmer, welche die Tradition weiterführen". Sprecher: Silian Gheorghe - Unternehmer aus Arkeden (Archita) (Trüffelplantage, Trüffelsuche, Tourismus); Piştea Delia - Unternehmerin aus Arkeden (Archita) (Käsepherstellerin), Mircea Felegean Augustin, Bürgermeister von Arkeden (Archita); Giulio da Sacco - Unternehmer aus Meschendorf (Meșendorf).

13.00 Uhr – Künstlerischer Moment präsentiert auf dem Vorplatz der Kirchenburg in Arkeden (Archita). Traditionelle sächsische Tänze mit der Tanzgruppe des Deutschen Demokratischen Forums

Bodendorf (Bunești) Kirchenburg

15.30 Uhr – Konzert der Neppendorfer Blaskapelle mit traditioneller sächsischer und rumänischer Musik auf dem Vorplatz der Kirchenburg in Bodendorf (Bunești).

16.15 Uhr – Konzert des „Light Quartets“ mit kassischer Musik. Im Programm:
J. Pachelbel - Kanon D-Dur
G.F. Händel - Hornpipe Nr. 8 aus der „Wassermusik“
G.F. Händel - Aria Nr. 5 aus der „Wassermusik“
J.S. Bach - Arioso aus der Kantate BWV 156
F. Mendelssohn Bartholdy - Streichersymphonie Nr. 3 e-Moll (3. Satz)
G. Enescu - Adagio aus der Suite Nr. 1 für Klavier g-Moll op. 3 „im alten Stil“
J.S. Bach - Arie aus der Orchestersuite D-Dur BWV 1068
Paul Richter - Streichquartett Nr. 2 d-Moll op. 99 (2. Satz - B)
G.F. Händel - Menuett Nr. 12 aus der „Wassermusik“
G.F. Händel - Rigaudon Nr. 13 aus der „Wassermusik“
G.F. Händel - Largo aus der Oper „Serse“ HWV 40
G.P. Telemann - Sonata à 4 A-Dur TWV 43:A1 (1. Satz)
„Im Holderstrauch“ – Musik: Hermann Kirchner
L. van Beethoven – „Ode an die Freude“ aus der 9. Symphonie d-Moll op. 125

16.45 Uhr – Klassische Musik
Es spielen die bekannten Interpreten Steffen Schlandt - Orgel, Klavier, und Ciprian Dancu – Klarinette.

Deutsch-Weißkirch (Viscri)

16.00 Uhr - Klavierkonzert des Pianisten Johann Markel und Gedichte in deutscher Sprache, vorgetragen von Roselinde Markel. Das Konzert und der Gedichtvortrag, veranstaltet von der Mihai Eminescu Stiftung, finden in Deutsch-Weißkirch (Viscri), Strada Principală Nr. 160, statt.
Im Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart - Allegro D-Dur KV 626b/16
Sergej Rachmaninov - Etude-Tableaux, op. 33 Nr. 5 d-moll
Christoph Willibald Gluck – Ballettmusik “Orpheus und Eurydike”
Franz Liszt – Sonett 123 von Petrarca
Maurice Ravel – Une barque sur l’Ocean/ Miroirs Nr. 3

18.00 Uhr – Vorführung des Dokumentarfilms über Kirchenburgen von Florin Besoiu. Die Filmvorführung wird von der Mihai Eminescu Stiftung in der Wehrkirche in Deutsch-Weißkirch (Viscri) organisiert.

20.00 Uhr – Traditioneller siebenbürgisch-sächsischer Ball mit der Musikband „Trio Saxones“ im Pfarrhaus in Deutsch-Weißkirch (Viscri), Hausnummer 47

Samstag, 31. Juli

Keisd (Saschiz) Kirchenburg

10.30 Uhr - Interaktiver Workshop soziale Wirtschaft zum Thema „Soziale Geschäftsmöglichkeiten im Haferland“
Sprecher: Ștefan Constantinescu - Experte für Sozialwirtschaft; Cristi Gherghiceanu - Geschäftsführender Präsident der Stiftung „Adept Transilvania“, Oliviu Marian, Präsident des Sozialunternehmens Reactor 10/90; Florentina Călugăr, Kommunikationsleiterin des Vereins "Die Nachbarschaft der Frauen aus Keisd (Saschiz)"; Ciprian Manea, Vorsitzender des Asura-Vereins

11.30-12.30 Uhr – Führung durch Keisd (Saschiz) - Projektpräsentation - Sächsische Straßennamen in Keisd (Saschiz) mit Zwischenstation im Keramikzentrum. Veranstalter sind die ADEPT Stiftung und die Frauennachbarschaft in Keisd (Saschiz).

12.30-13.00 Uhr – Blasmusik und sächsische Tänze, veranstaltet von der ADEPT Stiftung und Frauennachbarschaft in Keisd (Saschiz).

13.00-14.00 Uhr – Mittagessen, veranstaltet von der ADEPT Stiftung und Frauennachbarschaft in Keisd (Saschiz). Anmeldungen: vecinatateafemeilor [ät] yahoo.com, Telefon: (00 40-752) 26 45 86, maximal 100 Teilnehmer (ca. 70 Lei/Person)
- Rhabarbersuppe, Krautwickel (Sarmale) mit Palukes und Sahne, Rhabarberkuchen
- Wasser, Natursäfte, Schnaps und Wein

14.00-14.30 Uhr - Präsentation von Nachbarschaftsgerichten mit Produktverkostung, organisiert von der ADEPT Stiftung und der Frauennachbarschaft in Keisd (Saschiz)

14.30-15.30 Uhr – Spaziergang oder Fahrt nach Klosdorf (Cloașterf) (zu Fuß, mit dem Rad oder PKW)

Klosdorf (Cloașterf)

15.30 Uhr – "Traditionelle siebenbürgisch-sächsische Symbole im heutigen Alltag", Vortrag der Volkskünstlerin Manuela Ivan im Dominic Boutique.

16.00 Uhr – Jazzkonzert des "Sibiu Jazz Quintet" im Dominic Boutique

16.50 Uhr – Besichtigung der Gästehäuser in Klosdorf (Cloașterf), organisiert von der Stiftung „ADEPT Transilvania“.

18.00 Uhr - Projektpräsentation "Ökosoziales Tourismusnetzwerk" - Klosdorf (Cloașterf), im Camping Zori. Veranstalter: Stiftung „ADEPT Transilvania“.

Reps (Rupea)

18.00 Uhr - Eröffnungsrede des Bürgermeisters Alexandru Opriș

18.15 Uhr - Enthüllung der Gedenktafel an der Schule mit deutschsprachigem Unterricht.

18.30 Uhr – Geistliches Wort, Pfarrer Danielis Mare; zweisprachig, deutsch-rumänisch. Unter Beteiligung von Reinhart Guib, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien

18.45 Uhr - Öffentlicher Vortrag "Etablierung des deutschen Sprachunterrichts in Reps (Rupea)", zweisprachig, rumänisch-deutsch, gehalten von Prof. Mariana Borcoman.

19.30 Uhr – Klavierkonzert mit Tudor und Victor Gozob

20.00 Uhr – Traditionelle sächsische Volkstänze aufgeführt vom "Korona Kulturverein" aus Kronstadt (Brașov)

Individuelle Aktivitäten:
Besuch des Ethnographischen Museums "Gh. Cernea" in Reps (Rupea).
Besuch der Burg in Reps. Transport wird bereitgestellt.
Die Veranstaltungen werden vom Nowero Verein Reps und Bürgermeisteramt Reps (Rupea) unterstützt.

Hamruden (Homorod)

20.30 Uhr - Klavierkonzert mit Prof. Anca Diaconu, begleitet von Cătălina Călin - Violine. Die Veranstaltung wird von der HOG Hamruden, dem Bürgermeisteramt Hamruden (Homorod) und dem Nowero Verein in Reps unterstützt.

Zusätzliche Aktivitäten:
Nach dem Konzert Freizeittreff im Hof des Pfarrhauses in Hamruden (Homorod).

Sonntag, 1. August

Deutsch-Kreuz (Criţ) Kirchenburg

10.30 Uhr - Begrüßung der Gäste durch die Burzenländer Blaskapelle mit alten sächsischen Liedern.

11.00 Uhr - Gottesdienst mit Reinhart Guib, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien, in der Kirchenburg in Deutsch-Kreuz (Criț)

12.00 Uhr – Musikalische Begleitung der Gäste beim Ausgang aus der Kirche durch die Burzenländer Blaskapelle

12.15 Uhr – Offizielle Festreden

13.30 Uhr – Konzert „140 Jahre Enescu-Bartók“
Die „Rumänische Rhapsodie" von George Enescu und die sechs „Rumänischen Volkstänze" von Béla Bartók in einem einzigartigen Arrangement (Violine, Klarinette, Bratsche, Kontrabass, Akkordeon und Zimbal) bringen Frische, Authentizität und Dynamik des Klangs.

14.15 Uhr – Theaterstück „Das Tagebuch von Adam und Eva“, aufgeführt von Schauspielern des Nationaltheaters Gheorghe Stanca in Hermannstadt (Sibiu). Adaption/Dramatisierung nach Mark Twain.

14.50 Uhr – Sächsische Volkstänze aufgeführt vom "Korona Kulturverein" aus Kronstadt (Brașov)

15.15 Uhr – Konzert der Neppendorfer Blaskapelle mit traditioneller sächsischer und rumänischer Musik

16.00 – Buchpräsentation "Nachbarschaften der Sachsen in Deutsch-Kreuz" in deutscher Übersetzung
Ruxandra Hurezean – Autorin von „Nachbarschaften der Sachsen in Deutsch-Kreuz“, Chefredakteurin der Zeitschrift „Sinteza“
Dr. Liana Iunesch – Übersetzerin und Mitautorin von „Nachbarschaften der Sachsen in Deutsch-Kreuz“, Dozentin an der Lucian Blaga Universität in Hermannstadt (Sibiu)
Benjamin Józsa, Moderator, Geschäftsführer des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien.

17.00 Uhr – Vorführung des Dokumentarfilms über Kirchenburgen von Florin Besoiu, veranstaltet von der Mihai Eminescu Stiftung

10.30-18.00 Uhr - Wanderausstellung „Samuel von Brukenthal – ein früher Europäer“

, federführend erstellt vom Deutschen Kulturforum östliches Europa in Potsdam in Kooperation mit dem Departement für interethnische Beziehungen bei der Regierung in Bukarest, dem Brukenthalmuseum, der Siebenbürgenforum und der Samuel-von-Brukenthal-Stiftung. Die Ausstellung wird durch Vermittlung und auf Betreiben des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland in Deutsch-Kreuz gezeigt.

Meschendorf (Meșendorf) Kirchenburg

18.30 Uhr - Ausstellung traditioneller sächsischer Gegenstände aus der Privatsammlung von Hermine Antoni

19.00 Uhr – Rumänisch-deutscher Lyrikvortrag mit den Schauspielern Ali Deac, Gabriela Pîrlițeanu vom Nationaltheater „Radu Stanca“ in Hermannstadt (Sibiu). Im Programm: Mihai Eminescu, Marin Sorescu, George Topîrceanu, George Coșbuc, Paul Celan, Gellu Naum, Ion Heliade Rădulescu, Nichita Stănescu, Ion Minulescu, Ana Blandiana, Adrian Păunescu

19.30 – Konzert „Balkan Silk Road“ auf dem Vorplatz der Kirchenburg in Meschendorf (Meșendorf)
"Balkan Silk Road" ist ein einzigartiges Musikprojekt, das die Melodie der rumänischen, bulgarischen, serbischen, jüdischen, mazedonischen, sächsischen, türkischen, ungarischen Folklore mit Klängen verbindet, die von Jazz und Rockmusik inspiriert sind und die spezifische Dynamik der Volkstänze respektieren. Die Band besteht aus Zeno Apostolache Kiss (Akkordeon), Ciprian Dancu (Klarinette), Vaughn Roberts (Trompete), Zonda Atilla (Bass) und Gombocz Avar (Schlagzeug).

20.15 Uhr – Sächsische Volkstänze aufgeführt von der Tanzgruppe des „Korona Kulturvereins“ in Kronstadt (Brașov)

20.45 Uhr – Blasmusik mit der Neppendorfer Blaskapelle vor der Kirchenburg in Meschendorf (Meșendorf)

Schlagwörter: Haferland, Kulturwoche, Deutsch-Kreuz, M & V Schmidt Stiftung, Deutsch-Weißkirch, Meschendorf, Hamruden, Keisd, Reps, Arkeden, Bodendorf, Klosdorf

Bewerten:

14 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.