19. Oktober 2019

Druckansicht

Lob, Meinungen und Vorbereitung fürs große Jubiläum

Bei der Herbstsitzung des Vorstandes der Landesgruppe Baden-Württemberg standen viele Themen auf der Agenda – auch solche, die kontrovers diskutiert wurden.
„Gesamtlandesvorstandssitzung“ ist ein sperriges Wort, hinter dem jedoch ein reger Meinungsaustausch stecken kann. Das zeigte sich am Samstag, dem 12. Oktober, als der gesamte Vorstand der Landesgruppe, einschließlich der Kreisgruppenvorsitzenden, zur traditionellen Herbstsitzung im Stuttgarter Haus der Heimat zusammenkam. Der Landesvorsitzende Michael Konnerth zog gleich zu Beginn eine positive Bilanz der Veranstaltungen, bei denen die Landesgruppe in diesem Jahr präsent war – vom Cannstatter Wasen über die Heimattage Baden-Württemberg bis zum Kronenfest auf der Bundesgartenschau Heilbronn. Auch für die Ausrichtung des Heimattages hat die Landesgruppe viel Lob und Dank bekommen.Ein kultureller Höhepunkt in Baden-Württemberg in ...Ein kultureller Höhepunkt in Baden-Württemberg in diesem Jahr war das Kronenfest auf der Bundesgartenschau Heilbronn. Foto: Ingo Hubbes Vor allem zwei Punkte der Tagesordnung wurden lebhaft diskutiert. Zum einen sprach Jutta Bahmüller, in der Landesgruppe zuständig für die kulturelle Breitenarbeit, über die Herausforderung, ein größeres Publikum für die Veranstaltungen des Kulturreferats zu gewinnen. Das ist auch deshalb wichtig, weil das Bundesland Baden-Württemberg das Kulturprogramm der Landesgruppe bezuschusst. Aus den Kreisgruppen kamen viele Vorschläge, die es nun weiter zu verfolgen gilt – zum Beispiel die Idee, die Veranstaltungen stärker über das gesamte Bundesland zu streuen oder durch ein begleitendes Programm attraktiver zu gestalten.Gesamtlandesvorstandssitzung im Haus der Heimat ...Gesamtlandesvorstandssitzung im Haus der Heimat Stuttgart. Foto: Hans Staedel Das zweite Thema, das anregend diskutiert wurde, war der Aufruf des Ehrenvorsitzenden Alfred Mrass an die Kreisgruppen, die Ausstattung des Kultur- und Begegnungszentrums Schloss Horneck in Gundelsheim finanziell mitzutragen. Drei Vorschläge kamen auf den Tisch. Das Gremium entschied sich schließlich mehrheitlich für die Variante, die am unbürokratischsten machbar ist und einen zusätzlichen Vorteil bietet: Die Landesgruppe und die Kreisgruppen werden in diesem Jahr zwei Prozent ihres jeweiligen Anteils aus den Mitgliedsbeiträgen für Schloss Horneck aufwenden. Konkret bedeutet das: die Baden-Württemberg (die Landesgruppe mit ihren Kreisgruppen) spendet 12 000 Euro für den Umbau des Schlosses und hat aufgrund dieser Summe ein Anrecht darauf, Namensgeber für eines der geplanten Zimmer zu sein.

Nach der Mittagspause stand noch die Vorbereitung zweier Termine auf der Agenda: die Verbandstagung vom 2. bis 3. November in Bad Kissingen und die Jubiläumsfeier „70 Jahre Baden-Württemberg“ am 30. November in der Heilbronner Harmonie. Sobald die Ehrengäste zu- oder abgesagt haben, können die restlichen Plätze belegt werden. Wer gern an der Jubiläumsfeier teilnehmen möchte, kann sich bis Ende Oktober bei seiner Kreisgruppe melden.

Heidrun Rau

Schlagwörter: Baden-Württemberg, Landesvorstand, Sitzung

Nachricht bewerten:

21 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« November 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

20. November 2019
11:00 Uhr

19. Ausgabe vom 05.12.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz