Kommentare zum Artikel

16. Februar 2018

Verbandspolitik

Rauschende Ballnacht: Großer Siebenbürgerball in München

Wenn das Münchner Hofbräuhaus am letzten Samstag im Januar von siebenbürgischen Trachtenpaaren geziert wird, die von nah und fern ankommende Gäste in Empfang nehmen, dann beginnt der alljährliche Große Siebenbürgerball. Dieser ist zu einem festen Bestandteil im Kalender vieler Siebenbürger Sachsen geworden. So folgten auch in diesem Jahr rund 320 Gäste der Einladung zu einer rauschenden Ballnacht im Münchner Hofbräukeller am Wiener Platz. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 8 mal kommentiert.

  • gogesch

    1gogesch schrieb am 16.02.2018, 09:07 Uhr:
    "Das Highlight der Tombola aber war ein Wochenende in Deutsch-Kreuz für zwei Personen, inklusive An- und Abreise, gespendet von der Michael Schmidt Stiftung."

    Ich hoffe der Gewinner dieses Preises macht sich seine Gedanken über die Entstehung seiner Unterkunft.
  • Bunzlau

    2Bunzlau schrieb am 16.02.2018, 09:57 Uhr:
    Es kann von noch so viel Gutem berichtet werden, es können noch so viele Menschen etwas schön finden und Spaß daran haben, es findet sich immer einer, der in die Suppe spucken muss.
  • Rainer Lehni

    3Rainer Lehni schrieb am 16.02.2018, 12:03 Uhr:
    So ist es.
  • gogesch

    4gogesch schrieb am 16.02.2018, 13:45 Uhr (um 14:12 Uhr geändert):
    Seit wann bedeutet "sich Gedanken machen" "in die Suppe spucken"?
  • Rainer Lehni

    5Rainer Lehni schrieb am 18.02.2018, 14:49 Uhr:
    Mit Verlaub gesagt lieber Gogesch, dass ist Wortklauberei.
  • gogesch

    6gogesch schrieb am 19.02.2018, 08:54 Uhr:
    ... trifft aber einen wunden Punkt, wie es aussieht. Aber da lässt sich das Rad der Zeit nicht zurückdrehen und das alte Pfarrhaus in Deutschkreuz ist nun mal weg.
    Das die Führungsmannschaft der LM das für gut befand, wundert mich inzwischen nicht mehr, vor allem nicht nachdem ich ein paar Worte in Richtung Führung der LM in der 20jährigen Festschrift des HOG Verbandes gelesen hab. Ich möchte diese Worte hier nicht abtippen.
  • Bunzlau

    7Bunzlau schrieb am 19.02.2018, 09:38 Uhr:
    Das ist keine Wortklauberei sondern Scheinheiligkeit. "gogesch" hätte den Hauptgewinn bestimmt ganz empört von sich gewiesen und sein Los einem anderen Ballbesucher geschenkt.
  • gogesch

    8gogesch schrieb am 19.02.2018, 09:47 Uhr (um 09:48 Uhr geändert):
    Ganz sicher nicht. Ich würde, aus innerer Überzeugung, höchstwahrscheinlich nie eine Veranstaltung mit diesem Sponsor besuchen.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.