23. Juni 2017

Druckansicht

Rückblick auf das Mitwirken der SJD am Heimattag 2017

Auch dieses Jahr wurde in Dinkelsbühl wieder getanzt, in den Disziplinen Volleyball und Fußball fleißig gesportelt, die Kids-Talentshow aufgeführt, Preise verliehen und engagierte Menschen geehrt, und natürlich ausgelassen gefeiert im Festzelt als auch auf dem Zeltplatz. Um allen Leserinnen und Lesern einen authentischen Einblick in die Arbeit einiger unserer Hauptverantwortlichen seitens der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD) zu gewähren, sollen diese hier selbst zu Wort kommen.
Jennifer Brusch, Kulturreferentin: „Aus Tradition und Liebe zum Tanz“, die Tanzveranstaltung der SJD am Sonntagnachmittag, gehört sicherlich zu den Höhepunkten des Pfingsttreffens. Fast 400 Tänzerinnen und Tänzer zeigten sich beim gemeinsamen Aufmarsch und dem gemeinsamen Tanzen. Bunt, imposant, überwältigend, einprägsam, prächtig, spektakulär oder staunenswert könnten Adjektive sein, um dieses Bild, das sich den Zuschauern bot, zu beschreiben. Die über 20 Tanzgruppen aus Deutschland und Österreich, die sich zum Tanzen angemeldet hatten, begeisterten das Publikum mit ihren Tanzdarbietungen. So gelang es gemeinsam den Regen einfach weg zu tanzen. Der neu gestaltete Aufmarsch der knapp 400 ...Der neu gestaltete Aufmarsch der knapp 400 Tänzerinnen und Tänzer. Foto: Klaus Holztröger (Soxen-Fotograf) Astrid Weber, Schriftführerin: Zur Freude unserer Volleyball-begeisterten Siebenbürgerinnen und Siebenbürger fand auch dieses Jahr das Volleyballturnier der SJD anlässlich des Heimattages in Dinkelsbühl statt. Nachdem sich die Spieler der fünf angemeldeten Mannschaften in der Sporthalle eingefunden hatten, konnten die Spiele beginnen. In einem Modus, in dem jede Mannschaft gegen jede andere antrat, gaben die Spieler stets ihr Bestes, um eifrig Punkte zu sammeln, da ursprünglich die Anzahl der Gewinnsätze den Ausschlag dafür geben sollte, welche Mannschaft das Turnier für sich entscheidet. Trotz hoher Temperaturen in der Halle sorgten engagierte Spieler und hitzige Gemüter für spannende Spiele, die bis zuletzt andauerten. Nach dem letzten Satz des Turniers herrschte Punktgleichheit zwischen den beiden Favoriten des Turniers: „Pelsenkneddel“ und „Die Schlümpfe“. Letztlich musste die Anzahl der verlorenen Sätze darüber entscheiden, welche Mannschaft als Sieger aus dem Turnier hervorging. Mit nur einem im Vergleich zu drei verlorenen Sätzen aus jeweils vier Spielen (mit je zwei Gewinnsätzen) konnte die junge Mannschaft der Schlümpfe den Sieg erringen. Wir danken der Stadt Dinkelsbühl und der Volleyballsektion des TSV Dinkelsbühl für die Unterstützung. Ebenso danken wir Melanie Grommes und allen helfenden Händen vor Ort während und nach dem Turnier, die dazu beigetragen haben, dass dieses Event stattfinden konnte. Vor allem aber danken wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre Fairness und den Spaß am Spiel. Wir sind sehr glücklich darüber, dass das Turnier ohne Zwischenfälle und Verletzte stattgefunden hat, und freuen uns bereits jetzt auf das Turnier im kommenden Jahr.

Natalie Bertleff, Kinderreferentin: Auch in diesem Jahr war das Nachwuchsprogramm „Unser Nachwuchs präsentiert sich“ ein voller Erfolg. Eröffnet wurde die Veranstaltung am Samstagnachmittag in der Schranne von dem Siebenbürger Jugendorchester Augsburg. Durch das folgende 1,5-stündige Programm haben Patrick Welther und Natalie Bertleff geführt. Das Programm war breit gefächert von Volkstanz, präsentiert von der Schülertanzgruppe Ingolstadt, bis zu Rock’n’Roll von der Kindertanzgruppe Augsburg, die sowohl diesen modernen Tanz als auch Volkstänze präsentierte. Außerdem gab es rührende Gedichtvorträge von Fiona, Marissa, Rebecca und Hanna ebenso wie von Madlen und Debora, zudem ein atemberaubendes Klavierstück von Sarah und auch von Justin, der an seinem 13. Geburtstag das Programm mitgestaltet hat. Die Kindertanzgruppe Nürnberg begeisterte das Publikum mit dem Theaterstück „Schneewittchen“ in siebenbürgisch-sächsischer Mundart. Gekrönt wurde die Veranstaltung von Arwen, die mit nicht einmal drei Jahren auf der Bühne zwei Lieder, ebenfalls in Mundart, gesungen hat. Die Veranstalter sprechen auch hier noch einmal einen Dank aus an die Nachwuchskünstler und ein großes Lob, dass sie sich trotz großer Nervosität auf die Bühne gestellt haben und diese Veranstaltung dadurch so unvergesslich werden ließen!

Die Zauber-Mitmach-Show für Klein und Groß mit Magic Thomas hielt, was sie versprach. So wurden etwa 40 Kinder und ebenso viele Erwachsene während der Show verzaubert. Ein paar mutige Kinder aus dem Publikum durften Thomas Erichsen bei seinen Tricks unterstützen und bekamen dafür sogar ein Zauberdiplom! Auch blickte man schon im Vorfeld in strahlende Gesichter, weil der Zauberer unmittelbar zuvor Ballontiere im Spitalhof modellierte, um auf die anschließende Show aufmerksam zu machen.

Bettina Mai, HOG Referat: Der Jugendpreis wird seit 1993 abwechselnd von der SJD und Studium Transylvanicum vorgeschlagen und gemeinsam am Pfingstsonntag feierlich verliehen. 2017 hatte Studium Transylvanicum das Vorschlagsrecht. Der Preis wurde an Kurtfelix und Eginald Schlattner „für deren Vorbildcharakter und vielseitiges Engagement in der siebenbürgisch-sächsischen Jugendarbeit“ verliehen. In seiner Bereitschaft, sich öffentlich mit schmerzhaften Erinnerungen auseinanderzusetzen, zeigt er jungen Menschen einen versöhnlichen Weg des Umgangs mit der Vergangenheit. Die Laudatio hielt Bettina Mai. Aus gesundheitlichen Gründen konnten die Preisträger leider nicht persönlich anwesend sein, sodass Sabine Schlattner, Tochter von Kurtfelix Schlattner, den Preis stellvertretend entgegen nahm.

Tanja Thot, Zeltplatzorganisation: Kurz gesagt: Auch dieses Jahr war der Jugendzeltplatz einer der Hotspots des diesjährigen Heimattages. Man kann an dieser Stelle viel über unser „Open-Air-Hotel“ erzählen, aber da wir, das Zeltplatz-Team, nicht die Typen für große Reden sind, wollen wir nochmal ein riesiges DANKESCHÖN an alle freiwilligen Helfer aussprechen! Ohne euch wäre diese Veranstaltung nicht zu stemmen! #Zeltplatz #Heimattag #Dinkelsbühl #SJD #Ichgehördazu #DKB17 #wowarichindernachtvonfreitagaufmontag #unicornarmy

Die fleißigen Zeltplatzhelfer beim Abbau und ...Die fleißigen Zeltplatzhelfer beim Abbau und Aufräumen am Montag. Foto: Tanja Thot Diesen Worten schließt sich auch die Bundesjugendleitung an und möchte sich ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern bedanken. Es war wieder einmal ein Wochenende voller Freude, Dankbarkeit, wenig Schlaf, aber dafür vielen schönen gemeinsamen Stunden! Dinkelsbühl ist nur einmal im Jahr! Und wir freuen uns jetzt schon auf’s nächste Mal.

Julia Konnerth, Kathrin Dootz


Schlagwörter: SJD, Heimattag 2017, Dinkelsbühl, Programm, Sport, Volleyball, Fußball, Tanz, Nachwuchs, Kinder, Jugendpreis, Zeltplatz

Nachricht bewerten:

15 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« September 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

25. September 2019
11:00 Uhr

16. Ausgabe vom 10.10.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz