18. März 2019

Erfolgreiches Tanzseminar in Düsseldorf

Zum fünften Volkstanzseminar in Folge hatte die Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland – Landesgruppe Nordrhein-Westfalen am 9. März in die Freizeitstätte Düsseldorf-Garath eingeladen. Rund 30 Tanzbegeisterte aus den Tanzgruppen Dortmund, Herten, Köln und Wiehl-Bielstein hatten sich eingefunden, um miteinander einen tänzerischen Tag zu erleben.
Der Tag war ausgefüllt mit Volkstänzen, die von den drei Referenten Winfried Göllner, Ursula Müller und Rainer Lehni vorbereitet worden waren. Einfache Schritte wechselten mit anspruchsvolleren Schrittfolgen. Von der „Schönen Wulka“ über die Quadrille „Wolgaster“ und den „Schwedisch-Schottisch“ ging es bis zur Siebenbürgisch-Sächsischen Tanzfolge.
Während der Tanzübungen beim Tanzseminar in ...
Während der Tanzübungen beim Tanzseminar in Düsseldorf-Garath. Foto: Heike Mai-Lehni
Landesjugendreferent Winfried Göllner dankte zum Abschluss des Seminars seiner Amtsvorgängerin Heike Mai-Lehni für ihre jahrelange Arbeit, aber auch für ihre stete Hilfe bei der Durchführung von Veranstaltungen. Er bedankte sich ferner bei den Tanzreferenten wie auch bei den tatkräftigen Helferinnen Hanna Jung-Boldan und Hildegard Walesch. Ein schöner, wenn auch anstrengender Tag ging viel zu schnell zu Ende. Das nächste Tanzseminar kommt – wie immer am ersten Samstag nach Aschermittwoch – am 29. Februar 2020 in Herten.

rl

Schlagwörter: Volkstanz, Seminar, Nordrhein-Westfalen, Tanzgruppen, SJD

Bewerten:

8 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.