21. September 2019

Jungsachsentag der SJD mit Neuwahlen in Wiehl

Die Mitgliederversammlung der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD), der Jungsachsentag, findet am 26. Oktober 2019 in der Wiehltalhalle, Hauptstraße 81, 51674 Wiehl, statt; Beginn: 9.00 Uhr. Die Einladung richtet sich gemäß Absatz 1.1.3 der Geschäftsordnung an alle ordentlichen SJD-Mitglieder. Wahlberechtigt sind alle ordentlichen SJD-Mitglieder nach Vollendung des 14. Lebensjahres. Teilnahmeberechtigt ohne Stimmrecht sind auch Mitglieder des Bundesvorstands des Verbands der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.
Tagesordnung:
1. Eröffnung des Jungsachsentages und Grußworte
2. Beschluss über die Tagesordnung
3.Tätigkeitsbericht des Bundesjugendleiters und seiner Stellvertreter
4. Aussprache zu TOP 3
5. Kassenbericht 2016-2019
6. Bericht der Rechnungsprüfer
7. Aussprache zum Kassenbericht (TOP 5 und 6)
8. Änderungen der Jugend- und Geschäftsordnung
9. Ehrungen
10. Entlastung der Bundesjugendleitung
11. Wahl eines Wahlpräsidiums
12. Wahl des Bundesjugendleiters und seiner Stellvertreter
13. Wahl des Schriftführers
14. Wahl des Kassenwarts
15. Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten für den Verbandstag
16. Wahl weiterer Aufgabenträger (Referenten, Beisitzer)
17. Beratung und Beschlussfassung über Anträge
18. Schlusswort des Bundesjugendleiters

Anträge, die beim Jungsachsentag behandelt werden sollen, müssen bis spätestens 14 Tage vor dem Jungsachsentag, d.h. bis 12. Oktober, in schriftlicher Form an den Bundesjugendleiter Andreas Roth, E-Mail: andreas.roth[ät]siebenbuerger.de, gerichtet werden. Während des Jungsachsentages können weitere Anträge in Form von Initiativanträgen eingereicht werden, sofern diese durch mindestens zehn Stimmberechtigte unterstützt werden. Du entscheidest, wer die Geschicke der SJD künftig lenkt. Sei dabei!

Der Bundesjugendleiter Dr. Andreas Roth

Schlagwörter: Jungsachsentag, SJD, Wahlen, Bundesjugendleitung, Einladung, Ankündigung, Verbandspolitik

Bewerten:

15 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.