31. August 2020

SJD-Fußballturnier mal anders: als Online-FIFA-Turnier

Während der weiterhin anhaltenden Corona-Pandemie ist das gewohnte Vereinsleben wie auf den Kopf gestellt. Auch als Jugendorganisation wird man dabei vor die Herausforderung gestellt, für die Mitglieder ein spannendes Angebot zu schaffen, ohne die Kontaktbeschränkungen zu verletzen, wobei ein nahezu komplettes Umdenken notwendig ist. Demzufolge sagte die Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland (SJD) das traditionell beim Heimattag ausgerichtete Fußballturnier ab. Der gesamte Heimattag wurde bekanntlich verschoben, aber auch die grundsätzlichen Hygieneregeln hätte man nicht einhalten können. Deshalb schlossen sich die SJD Bayern und SJD Nordrhein-Westfalen zusammen, um eine Alternative anbieten zu können. Daraus entstand die Idee, ein Online-FIFA-Turnier zu veranstalten.
Statt des Fußballturniers in Dinkelsbühl richtete ...
Statt des Fußballturniers in Dinkelsbühl richtete die SJD in Zeiten der Corona ein Online-FIFA-Turnier aus. Auf dem Bild sind der Controller und das Spiel zu sehen. Foto: Manuel Krafft
Mit FIFA ist hierbei nicht die Organisation gemeint, sondern ein Videospiel, welches ein Fußballspiel simuliert, in dem man alleine das vollständige Fußballteam steuert. Dieses kann kompetitiv gegeneinander gespielt werden, indem zwei Spieler mit der jeweils eigenen Mannschaft spielen.

Am 27. Juni konnten 15 angemeldete Spielerinnen und Spieler ihr Können unter Beweis stellen. Das Teilnehmerfeld war altersmäßig weit gestreut. Das ging sogar so weit, dass Vater und Sohn sich zusammen als einzelne Spieler anmeldeten. Der Spielmodus war dem der Fußballweltmeisterschaft bzw. -europameisterschaft angelehnt: Die Teilnehmer wurden in vier Gruppen eingeteilt, wobei jeder zunächst gegen jeden in seiner Gruppe spielen musste. Die zwei Besten aus jeder Gruppe qualifizierten sich für die Finalrunde, die nach dem K.O.-System ausgetragen wurde. Der Gewinner einer Runde zog weiter, während der Verlierer ausschied. Im Spiel um Platz drei gewann Jan Mengel gegen Tobias Penkert, und im Finale setzte sich Fabian Wild gegen Rainer Kloos durch und gewann so das Turnier und den Hauptpreis in Form des neuen Trikots der DFB-Nationalmannschaft. Für den zweiten Platz gab es den Fußball der anstehenden Fußball-Europameisterschaft und für Platz drei erhielt man einen Gutschein für den Shop von „100% Sox – Hier tust du dich an“.

Um das Spektakel für alle erreichbar zu machen, wurden diverse Spiele auf der Facebookseite der SJD Bayern übertragen. Das Endspiel wurde dabei von Matthias Fleps live kommentiert. Der reibungslose Ablauf des Turniers ist auch den Teilnehmern zu verdanken, welche immer pünktlich zu ihren Partien antraten. Auch wenn es zunächst nur als Ersatz für das ausgefallene SJD-Fußballturnier in Dinkelsbühl gedacht war, überlegen die Organisatoren nun, aufgrund der positiven Resonanz, diese Idee noch weiter auszubauen.

Manuel Krafft

Schlagwörter: JD, Turnier, Fußball, online, FIFA

Bewerten:

13 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.