5. Dezember 2019

70 Jahre Original Siebenbürger Blasmusik München

Ein großartiges Bild: Herrliche Blumen, Obst und Gemüse bilden einen malerischen Rahmen für die Musikanten, die alle in Tracht gekleidet sind. Es ist Samstag, der 26. Oktober, und wir sind im Bürgerhaus Garching, wo uns Ewald Schwab, der Vorsitzende der dortigen Nachbarschaft, willkommen heißt. Auch begrüßt uns Dr. Gruchmann, Erster Bürgermeister von Garching. Er lobt die Garchinger Sachsen und deren Kulturformationen, die sich bestens integriert haben und auf deren Mithilfe man immer zählen kann; besonders auf die Blasmusik, der er eine „kleine“ Anerkennung überreicht. Annette Königes moderiert die Veranstaltung wie immer sprachlich treffend, geistreich und humorvoll.
Unsere Blasmusik begeht ihr 70-jähriges Jubiläum und hat einige Stunden zuvor das 70-jährige Bestehen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. umrahmt. Mit viel Schwung und Können dirigiert Georg Philp die Kapelle. Ihr Repertoire reicht von Polka, Walzer, Marsch und Volksmusik über Schlager, Beat und Potpourris und führt uns durch Böhmen, Mähren, Bayern, Siebenbürgen, gar bis Mexiko und Brasilien. Bei „Nach meiner Heimat zieht’s mich wieder“, Text vom Münchner Hermann Ling, singen alle mit und werden nachdenklich. Spätestens bei der „Löffelpolka“ ist die Stimmung aber wieder heiter. Heinrich Landler ist nicht nur ein exzellenter Musiker, sondern auch szenisch und „löffeltechnisch“ auf der Höhe. Mit „Mer wallen bleiwen wat mer sen“ und dem Siebenbürgen-Lied endet der erste Teil.

Nach einer sehr kurzen Pause erfreuen uns unsere Gäste, die Böhmerwälder Sing- und Tanzgruppe unter der Leitung von Renate Ruchty. Wir bewundern ihr Können, ziehen Vergleiche zwischen ihren und unseren Trachten und finden dabei viele Ähnlichkeiten. Ebenfalls unsere Gäste sind die Siebenbürger Dorfmusikanten aus Augsburg, die von Beginn der Feier gemeinsam mit den Münchner Musikanten spielen. Im zweiten Teil dirigiert nun Michael Theil, der ebenfalls viel Applaus erntet.
Original Siebenbürger Blasmusik München feierte ...
Original Siebenbürger Blasmusik München feierte in Garching. Foto: Asim Habibovic
Der Reußmarkter Chor und der Großpolder Chor haben sich zusammengeschlossen und singen gemeinsam mehrere Lieder. Auch die Sänger und Sängerinnen haben sich die Mühe gemacht und ihre Trachten angezogen. Wieder ein wunderschöner Anblick! Ihr Dirigent ist der nimmermüde Alleskönner Wilhelm Spielhaupter, der auch der Hauptorganisator dieses Festes ist. Für seinen vielseitigen und langjährigen Einsatz wird er bei dieser Feier mit dem Silbernen Ehrenwappen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen ausgezeichnet.

Zwei weitere Gäste, Monika Herr und Evellina Cedziora, begleiten mit ihren wunderbaren Stimmen viele Melodien der Blasmusik. Wir danken ihnen für ihren angenehmen Beitrag.

Da diese Veranstaltung besonders dem 70-jährigen Bestehen unseres Verbandes gewidmet ist, beziehen sich die Ansprachen hauptsächlich darauf. Wenn auch in der Presse dieses Ereignis reichlich besprochen worden ist, wollen wir doch an dieser Stelle einiges erwähnen. Doris Hutter, Stellvertretende Bundesvorsitzende unseres Verbandes, begrüßt die Anwesenden in siebenbürgisch-sächsischer Mundart, dankt besonders der Blasmusik, die schon im Landtag zum Festakt gespielt hat. Sie meint unter anderem, dass wir Siebenbürger Sachsen uns aufgenommen fühlen hier in Bayern.

Werner Kloos, Landesvorsitzender der Siebenbürger Sachsen in Bayern, sagt, dass der 26. Juni 1949, das Datum der Gründung unseres Verbandes, der Beginn unseres sächsischen Lebens in Deutschland sei. Unsere verschiedenen Kulturgruppen und ganz besonders die Blasmusik seien nicht mehr wegzudenken von unseren Feiern. Der Zeitaufwand für Anfahrten und Proben, die Pflege der Trachten verlangen viel Idealismus. Die Feste aber fördern unser Zusammengehörigkeitsgefühl, bringen uns immer ein bisschen Heimat. Bei dieser Gelegenheit wird Georg Zultner, das älteste noch aktive Mitglied der Blasmusik, mit dem Silbernen Ehrenwappen gewürdigt.

An alle Anwesenden wird die Broschüre „Für die Gemeinschaft einstehen“ verteilt, die von den Leistungen und Aufgaben unseres Verbandes handelt.

Die Moderatorin Annette Königes dankt allen, die den Abend so schön gestaltet haben. Sie sagt: „Wir sind Siebenbürger Sachsen und Wahlbayern.“ Das Publikum dankt mit viel Applaus. Danach spielt unsere unermüdliche Blasmusik zum Tanz auf. Und wegen der Zeitverschiebung (von Sommer- auf Winterzeit) hat dieser Tag sogar 25 Stunden, so dass die Gäste eine Stunde länger tanzen können.

Diese Veranstaltung wurde gefördert durch die Bayerische Staatsregierung und aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales und dem Zukunftsministerium.

Renate Kaiser

Schlagwörter: München, Blasmusik, Jubiläum, Festveranstaltung, Garching, Bericht

Bewerten:

17 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.