23. Januar 2020

Druckansicht

Neujahrsball in Esslingen: "Da war viel Gutes dabei!"

Das ist eine Aussage von Ernst Mosch, die er immer dann angebracht haben soll, wenn er in den Proben mit seinen Mannen annäherungsweise zufrieden war. Bei uns im Verein, dem Siebenbürger Blasmusik Stuttgart e.V., ist dieser Spruch im selben Zusammenhang auch öfters zu hören, bedeutet aber auch gleichzeitig: Nach oben ist noch viel Luft! So geht es uns auch rückblickend mit unserem Neujahrsball, der am 11. Januar in der Osterfeldhalle in Esslingen stattfand und zu dem wir gemeinsam mit der Landesgruppe Baden-Württemberg geladen hatten: Eine gute Stimmung, zufriedene Gäste, viele positive Rückmeldungen durften wir entgegennehmen.
Auch unserem Ziel, den Erlös dem Siebenbürgischen Kulturzentrum „Schloss Horneck“ e.V. zukommen zu lassen, wurden wir einigermaßen gerecht. Wir werden dem Verein 600 Euro überweisen können.

Der „Original Karpaten-Express“, das Orchester unseres Vereins, unter der Leitung des Gerlinger Stadtmusikdirektors a.D. Reinhard Konyen eröffnete den Abend mit dem Marsch „Prager Juwelen“ und ließ mit einem Potpourri Straußscher Melodien, bearbeitet von Walter Tuschla, gleich etwas Neujahrskonzertstimmung aufkommen. Unser erster Vorsitzender Michael Rochus begrüßte die Gäste und betonte, dass wir mit dieser traditionellen Veranstaltung einen Ball pflegen, der dieser Bezeichnung noch gerecht wird, und strich dessen Vorzüge heraus. Leider konnte er von seiner Liste der erwarteten Ehrengäste keine unter den Anwesenden ausmachen und willkommen heißen. Durch den offiziellen Teil des Abends führte gekonnt (das darf man unterstreichen) Erika Wagner, die dank ihrer Schulerfahrung sich durchzusetzen verstand. Die Jugendtanzgruppe Heilbronn begeisterte beim ...Die Jugendtanzgruppe Heilbronn begeisterte beim Neujahrsball in Esslingen, hier mit der Polka van Hofstade. Foto: Jürgen Kotsch Zwischen den Tanzrunden des Orchesters, in denen sich böhmisch-mährische Titel mit zeitgenössischen Rhythmen abwechselten, kamen unsere Gastgruppen zu ihren erfolgreichen Auftritten. Die Siebenbürgisch-Sächsische Jugendtanzgruppe Heilbronn unter der Leitung von Andrea Greger und Michael Henning brachten in zwei Auftritten sechs Tänze zur Schau und das war eine echte Augenweide. Neben der Siebenbürgischen Tanzfolge und der Schwäbischen Tanzfolge wurde auch die niederländische Polka van Hofstade aufgeführt. Da habe ich große Augen gemacht, gestaunt und begonnen umzudenken. Ich war nie ein Freund des siebenbürgischen Volkstanzwettbewerbes. Wenn es aber gelingt, unser siebenbürgisches Temperament mit solchen flotten Tänzen zu beleben, kann ich nur sagen: Weiter so! Noch ein Lob an die jugendlichen Volkstänzer muss ich an dieser Stelle loswerden. Sie sind nach ihren Auftritten da geblieben, haben sich umgezogen, unserem Wunsch nach „festlicher Garderobe“ vorbildlich entsprochen und so ein Beispiel geliefert, das auch für ältere Semester nachahmenswert zu empfehlen ist. Die Tupperware ist bei unserem Zikereball Anfang Februar herzlich willkommen!

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war der Auftritt des Meistertänzerpaares Erika und Christian Keller, die unser Publikum mit ihren neu überarbeiteten Choreografien im langsamen und schnellen Disco-Fox begeisterten und über einen klassischen Wiener Walzer staunen ließen. Ein langanhaltender Beifall war wohlverdiente Anerkennung für ihre Darbietungen.

Nach den Dankesworten unseres Vorsitzenden an die Mitwirkenden folgte bis 1.00 Uhr eine stimmungsvolle Tanzunterhaltung, bei der unser Orchester sein vielfältiges Repertoire leider nicht ausschöpfen konnte. Auch diesbezüglich ist noch viel Luft nach oben! Wir freuen uns schon auf das nächste Mal am 9. Januar 2021, dann in der Festhalle in Denkendorf.

Walther Wagner

Schlagwörter: Neujahrsball, Baden-Württemberg, Siebenbürger Blasmusik Stuttgart, Original Karpaten-Express, Esslingen

Nachricht bewerten:

15 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Februar 20 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

4. März 2020
11:00 Uhr

4. Ausgabe vom 15.03.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz