2. Januar 2013

Druckansicht

Denkmäler vor dem Vergessen bewahren

Der Verein „ARCHÉ“ dokumentiert Bauten in Siebenbürgen, dem Banat, dem Kreischgebiet und der Maramuresch.
Siebenbürgen – genau wie andere heute zu Rumänien gehörende Teile des ehemaligen Österreich-Ungarn – ist auch gekennzeichnet durch eine Vielzahl herrschaftlicher Bauten in kleineren Städten und im ländlichen Raum. Viele dieser Landsitze sind nach der kommunistischen Machtübernahme enteignet worden. Wenige wurden nach der Rückgabe an die ehemaligen Eigentümer wieder instandgesetzt; leider nicht alle Renovierungen entsprechen einem zeitgemäßen Denkmalschutz. Viele sind jedoch dem Verfall preisgegeben. Die Gründe hierfür sind vielfältig: unklare Eigentumsverhältnisse, Kosten der Renovierung, fehlende Nutzungsmöglichkeit, Desinteresse, spekulative Absichten etc. Diese etwa 300 Bauten zu dokumentieren und damit indirekt für die Nachwelt zu erhalten, hat sich der Verein „ARCHÉ“ zum Ziel gesetzt.

Das Projekt steht unter dem Patronat der Abteilung für Geschichte und Theorie der Architektur und Konservierung des Patrimoniums der Universität für Architektur und Urbanismus „Ion Mincu“ in Bukarest (http://www.uauim.ro/). Mit dieser Dokumentation verbinden die Initiatoren die Hoffnung, die Bauten wieder ins Bewusstsein der interessierten Öffentlichkeit zu rücken und damit den weiteren Verfall und das Verschwinden dieser für die Region prägenden Denkmäler zu stoppen. Erfasst wurden und werden außerstädtische herrschaftliche Bauten in Siebenbürgen, dem Banat, dem Kreischgebiet und der Maramuresch. Die meisten wurden im 17. bis 19. Jahrhundert errichtet und dokumentieren den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aufschwung Siebenbürgens in dieser Zeit. Es handelt sich dabei um Herrschaftssitze unterschiedlicher Größe und Stilrichtung, oftmals verbunden mit Zweckbauten und/oder Gärten bzw. Parkanlagen. Die im Rahmen des Projektes erstellte Datenbank ist auch im Internet unter www.monumenteuitate.ro zugänglich.

Die Bauten sind nach Kreisen unterteilt und innerhalb dieser alphabetisch geordnet. Die meisten Denkmäler wurden von ungarischem Kleinadel errichtet, entsprechend stark sind die (ehemals) ungarisch geprägten Kreise in der Datenbank vertreten. Als eher sächsisch geprägte Kreise sind beispielsweise Hermannstadt mit sieben Denkmälern und Kronstadt mit zehn Bauten aufgenommen. In beiden Kreisen wird je ein vom damaligen Gouverneur Siebenbürgens Samuel von Brukenthal errichteter Sitz erfasst: in Freck bzw. Sâmbăta de Jos (Unter-Mühlendorf oder Unter-Sombath).

Zu jedem Denkmal finden sich Angaben zur Lokalisierung, dem Erbauer, der Erfassung in der Liste historischer Monumente. Hilfreich ist auch, dass über den Erbauer dessen weitere Bauten aufgerufen werden können; bei Brukenthal sind dies beispielsweise neben den beiden genannten Landsitzen Gebäude in Feigendorf und Leschkirch (beide Kreis Hermannstadt) und Betelsdorf im Kreis Alba (als „Miterbauer“ wird hier Bethlen de Bethlen genannt).

Eine Vielzahl von in den letzten Jahren gemachten Fotos (unterteilt nach Außen- und Innenaufnahmen), dazugehörige Zweckbauten, historische Aufnahmen, Pläne und Karten ermöglichen einen optischen Eindruck von der Vielfalt dieser Bauten. Bei den meisten Gebäuden finden sich zudem Erläuterungen zur Entstehungsgeschichte, architektonischer und historischer Bedeutung sowie heutigem Zustand.

Einerseits ist diese Datenbank eine hilfreiche Quelle für die an der Architektur- und Ortsgeschichte Siebenbürgens Interessierten. Andererseits kann bei der Vielzahl der verarbeiteten Informationen nicht vermieden werden, dass sich Fehler einschleichen. Eine Durchsicht der siebenbürgisch-sächsischen Denkmäler ist daher sinnvoll. Für Ergänzungen und Korrekturvorschläge sind die Initiatoren des Projektes sicherlich dankbar; diese können unter contact [ät] monumenteuitate.ro erreicht werden.

Diese Datenbank reiht sich in die begrüßenswerten Bemühungen rumänischer Personen(gruppen) und Institutionen ein, historische Bauten zu dokumentieren und für die Nachwelt zu erhalten. Weitere Beispiele solcher Bemühungen hat Dr. Volker Wollmann in seiner Buchreihe über Industriedenkmäler genannt (siehe Besprechung von Band 2 in dieser Zeitung).

uk

Schlagwörter: Denkmal, Dokumentation, Siebenbürgen und Rumänien

Nachricht bewerten:

17 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Dezember 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

9. Januar 2019
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz