27. Juli 2013

Sigrid Haldenwang wurde 70

Hermannstadt – Ihren 70. Geburtstag feierte die Sprachwissenschaftlerin Dr. Sigrid Haldenwang, die sich seit 1971 im Hermannstädter Forschungsinstitut für Geisteswissenschaften für die Herausgabe des Siebenbürgisch-Sächsischen Wörterbuchs einsetzt. An diesem anspruchsvollen Vorhaben arbeitet die wissenschaftliche Mitarbeiterin ersten akademischen Grades zurzeit mit der Lexikografin Malwine Dengel zusammen.
Dr. Haldenwang wurde 1943 in Hermannstadt geboren, studierte Germanistik an der ­Universität Bukarest und wechselte nach fünfzehnjähriger Tätigkeit als Deutschlehrerin zur Wörterbuchstelle. 1999 promovierte sie im Bereich Sprachwissenschaften. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen u.a. der siebenbürgisch-sächsische Wortschatz aus historischer Sicht, die Wortbildung und die Entlehnungen aus dem Rumänischen und Ungarischen sowie Mundartwörter, die das Siebenbürgisch-Sächsische mit dem deutschen Sprachraum gemeinsam hat. Für ihre Tätigkeit wurde sie im Jahr 1995 mit dem Timotei-Cipariu-Preis der Rumänischen Akademie Bukarest und fünf Jahre später mit dem Hans-Christian und Beatrix Habermann-Preis für Wissenschaft und Forschung gewürdigt.

CC

Schlagwörter: Germanistik, Wörterbuch

Bewerten:

14 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.