16. September 2017

Druckansicht | Empfehlen

Projektteam Schloss Horneck auch im Hochsommer aktiv

Trotz Urlaubszeiten, Hitzewellen und Sachsentreffen in Siebenbürgen arbeitete das Projektteam Schloss Horneck weiterhin den ganzen Sommer über fleißig an seinen Aufgaben. In erster Linie wurden die geforderten Punkte für die Abgabe der detaillierten Anträge an die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), an die Oberfinanzdirektion und an das Landesamt für Denkmalpflege vorbereitet.
In einer Besprechung Anfang August in München hat das Team weitere notwendige Schritte konkretisiert, Aufgaben verteilt, kurzfristige Abgabetermine gesetzt und Urlaubsvertretungen geplant. Da für das Arbeitspensum wenig Zeit zur Verfügung steht, wurde für alle ein sehr zügiges, effektives Zeitmanagement entwickelt.

Die beiden Architekten erstellten die detaillierte Kostenplanung aller Baugewerke (Hans-Georg Göbbel) und die Raumbedarfsplanung für alle Nutzungsarten des Schlosses (Udo Klamer). Der narrative Teil der Raumbedarfsplanung wird rechtzeitig bis September von Heidrun Negura und Dr. Konrad Gündisch dargelegt. Die Ausschreibungen der vorrestauratorischen Untersuchungen wurden von Hartmut Gündisch gründlich vorbereitet. Werner Zacharides traf erneut den Brandschutzbeauftragten und Vertreter der örtlichen Feuerwehr im Schloss, um die praktische Umsetzung des Brandschutzkonzeptes zu besprechen. Die Ergebnisse aller genannten Arbeiten fließen in die detaillierte Finanzplanung von Dr. Axel Froese ein, die für die Beantragung der Fördergelder im Herbst benötigt wird. Nach einer Vorbesprechung mit Dr. Evelyn Rusdea und Heidrun Negura bereitet Lucian Binder-Catana derzeit eine neue Webseite für Schloss Horneck vor.z ... Umbaumaßnahmen des Museums wurden bei einem Treffen mit Vertretern des Museums auf Schloss Horneck erörtert. Im September ist eine Auftaktveranstaltung für Museum und Institut geplant, um über die Umbauzeit zu informieren.

Praktische Unterstützung bekommt das Team jederzeit vor Ort von Hausmeister Georg Mick, der selber weitere Aufräumarbeiten in seiner Freizeit im Sommer im Schloss leistete.

Im Rahmen des Hermannstädter Treffens wird Dr. Axel Froese am 16. September, 16.45 Uhr, im Kleinen Schrannensaal in Dinkelsbühl einen Vortrag mit Powerpoint-Präsentation über die Entwicklungen auf Schloss Horneck halten. Anschließend stehen er und Hon-Prof. Dr. Konrad Gündisch für das Publikum zur Diskussion zur Verfügung.

Vielen Dank an das Projektteam für die harmonische, reibungslose Zusammenarbeit!

Wenn Sie zum Gelingen des Vorhabens beitragen wollen, überweisen Sie bitte Ihre Spende auf folgendes Konto:

Siebenbürgisches Kulturzentrum
„Schloss Horneck“ e.V.
VR Bank Dinkelsbühl eG
IBAN: DE21 7659 1000 0000 0313 13
BIC: GENODEF1DKV

Kontakt: Siebenbürgisches Kulturzentrum „Schloss Horneck“ e.V., Schloss Horneck, 74831 Gundelsheim, Telefon: (0 62 69) 4 27 56 19, E-Mail: info[ät]schlosshorneck.de.

Heidrun Negura

Schlagwörter: Schloss Horneck, Planung, Förderung, Logo

Nachricht bewerten:

17 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« November 17 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

22. November 2017
11:00 Uhr

19. Ausgabe vom 05.12.2017
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz