22. Juli 2018

Druckansicht

Siebenbürgerin unter Deutschlands Top-Medizinern

Die Siebenbürgerin Prof. Dr. Christl Reisenauer gehört zu Deutschlands Top-Medizinern. Das belegt die Aufnahme der Fachärztin für Frauenheilkunde in die renommierte Focus-Ärzteliste 2018. „Mit ihrer ausgezeichneten Platzierung schaffen Sie Vertrauen“, heißt es in dem Schreiben von Focus-Gesundheit an Prof. Dr. Christl Reisenauer.
In die Bewertung der unabhängigen Datenerhebung gingen laut Focus-Gesundheit unter anderem ein: große Umfragen in Zusammenarbeit mit medizinischen Fachgesellschaften, wissenschaftliche Publikationen sowie Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen, Klinikchefs, Oberärzten und niedergelassenen Medizinern. Die Erfolge sind der 55-jährigen Talmescherin nicht in den Schoss gefallen.

Geboren am 1. Juli 1963 in Talmesch, studierte Christl Reisenauer Medizin in Neumarkt (Târgu Mureș) und Tübingen. Nach ihrer Promotion und anschließender Habilitation im Fach Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Eberhard Karls Universität Tübingen wurde sie 2010 zur Professorin ernannt. Als Fachärztin für Frauenheilkunde leitet sie an der Universitäts-Frauenklinik den Schwerpunkt Urogynäkologie. Im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit stehen die Beckenbodengesundheit der Frau im Allgemeinen und die Probleme mit der Blasenfunktion und die Senkungen von Beckenorganen im Speziellen. Frauen können in jedem Lebensalter davon betroffen sein. Ist ein operativer Eingriff unumgänglich, so helfen minimal invasive operative Eingriffe oder ein Beckenbodenschrittmacher, die Lebensqualität der Betroffenen wieder herzustellen. Christl Reisenauer ...Christl Reisenauer Bei Christl Reisenauer gibt es allerdings längere Wartezeiten auf eine Operation: Im letzten Jahr berichteten die Fernsehsender 3sat (Tabu Inkontinenz, www.3sat.de) und ZDF (Inkontinenz durch Fistel, www.zdf.de) über ihre Tätigkeit. „Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärungsarbeit haben einen hohen Stellenwert, weil nur dadurch diese so wichtigen Themen aus der Tabuzone herausgeholt werden können“, weiß Prof. Dr. Christl Reisenauer, die sich nicht zuletzt auch darum in mehreren medizinischen Gesellschaften engagiert. Sie ist 2. Vorsitzende der Deutschen Kontinenz Gesellschaft und in diesem Jahr Präsidentin des 30. Kongresses der Deutschen Kontinenz Gesellschaft, der am 19.und 20. Oktober in Stuttgart stattfindet. Traditionsgemäß ist dem Kongress am 17. Oktober ein Patientenforum vorgeschaltet.

Neben zahlreichen Forschungsarbeiten ist Reisenauer Mitherausgeberin der internationalen Zeitschrift Archives of Gynecology and Obstetrics und Mitglied von Editorial Boards mehrerer Fachzeitschriften, darunter der Zeitschrift Geburtshilfe und Frauenheilkunde. Trotz der vielseitigen Aktivitäten bleibt die Ärztin neugierig und aufgeschlossen auch für andere Themen. So wirkte sie bei der ersten Gebärmuttertransplantation in Deutschland mit, die im Oktober 2016 in Tübingen stattfand.

Brimes Sepp

Schlagwörter: Medizin, Auszeichnung, Reisenauer

Nachricht bewerten:

30 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Dezember 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

9. Januar 2019
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz