20. Mai 2020

Großzügige Schenkung des Künstlers Gert Fabritius

Am 6. Mai dieses Jahres überreichte der achtzigjährige Gert Fabritius, der auf ein beachtliches künstlerisches Werk und eine viel beachtete Künstlerlaufbahn zurückblickt, eine großzügige Schenkung an das Siebenbürgische Museum in Gundelsheim am Neckar. Darunter waren Schlüsselwerke seines künstlerischen Werdegangs wie „Ahasver“ von 2007 (Farbholzschnitt auf Leinwand) oder die „Defense“ betitelte, elf Meter lange Arbeit (Zeichnung, Acryl) von 1984.
Gert Fabritius überreicht sein Werk „Ahasver“ als ...
Gert Fabritius überreicht sein Werk „Ahasver“ als Schenkung an Dr. Irmgard Sedler, Vorsitzende des Siebenbürgischen Museums e.V. Foto: Werner Sedler
Gert Fabritius versteht seine Geste „als Dank für die Förderung seiner Arbeit, die fachkundige Begleitung und Kuratierung bei wichtigen Ausstellungen“ im Museum im Kleihues-Bau in Kornwestheim, in Siebenbürgen und in Gundelsheim durch die Verantwortlichen des Museums. Das Siebenbürgische Museum, das über eine beachtliche Gemäldesammlung verfügt, freut sich über die wertvolle Schenkung und bedankt sich bei dem Künstler für diese vorbildliche Geste, da gerade der Bestand zeitgenössischer Kunst siebenbürgischer Maler und Bildhauer im Museum noch zahlreiche Lücken aufweist.

Schlagwörter: Siebenbürgisches Museum, Gert Fabritius, Schenkung, Holzschnitt, Zeichnung

Bewerten:

21 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.