28. Mai 2020

Siebenbürgisch-Sächsischer Kulturpreis 2020 für Frieder Latzina

Der Siebenbürgisch-Sächsische Kulturpreis, die höchste von den Siebenbürger Sachsen vergebene Ehrung für wissenschaftliche und künstlerische Leistungen, wurde für das Jahr 2020 dem Musikverleger Frieder Latzina zuerkannt. Der Preis wird in feierlichem Rahmen am 6. Januar 2021 in Karlsruhe verliehen.
Kulturpreisträger 2020: Frieder Latzina ...
Kulturpreisträger 2020: Frieder Latzina
Mit dem diesjährigen Kulturpreis wird der 1936 in Kronstadt geborene und heute in Karlsruhe lebende Frieder Latzina für seinen unermüdlichen und unschätzbaren Beitrag zum Erhalt des Musikerbes der Siebenbürger Sachsen ausgezeichnet. Bereits während seiner Schulzeit zeigte sich seine Liebe zur Musik, Frieder Latzina spielte Geige, Akkordeon und Klavier. Nach seinem Abitur an der Honterusschule in Kronstadt zog es ihn aber an die Technische Hochschule vor Ort, er arbeitete später in Kronstadt und dann in Karlsruhe als Ingenieur. Mit Eintritt in den Ruhestand 1994 konnte er sich wieder verstärkt der Musik widmen.

Gehörte er 1987 bereits zu den Gründungsmitgliedern der Siebenbürgischen Kantorei, erwies er der siebenbürgisch-sächsischen Musiktradition insbesondere mit Gründung des „Musikverlags Latzina“ 1997 enorme Dienste: In den vergangenen Jahrzehnten hat Frieder Latzina über 160 Werke von Komponisten aus Siebenbürgen, überwiegend von Siebenbürger Sachsen, herausgegeben und damit für die Musikpraxis verfügbar gemacht. Es ist nur seinen Recherchen, seinen kenntnisreichen Bearbeitungen, seinen Kontakten und seinem Fleiß zu verdanken, dass wichtige Teile unseres musikalischen Erbes nicht in Vergessenheit geraten, sondern als Notenausgaben vorhanden sind. Ohne sein Wirken wäre auch die Tätigkeit der Siebenbürgischen Kantorei sowie die Durchführung der Musikwoche Löwenstein undenkbar.

Dass Frieder Latzina nicht nur ein großer Freund der Musik, sondern auch der siebenbürgisch-sächsischen Gemeinschaft ist, zeigt sich an der Übernahme zahlreicher Ehrenämter in den letzten 35 Jahren: HOG Kronstadt, Siebenbürgische Kantorei, Gesellschaft für deutsche Musikkultur im südöstlichen Europa, Kreisgruppe Karlsruhe – überall brachte er sich mit Engagement, Pragmatismus und Bescheidenheit ein.

Als feierlichen Rahmen für die Übergabe des Siebenbürgisch-Sächsischen Kulturpreises 2020 an Frieder Latzina hat das Preisgericht deshalb das Konzert der Siebenbürgischen Kantorei in der evangelischen Stadtkirche in Karlsruhe am 6. Januar 2021 gewählt. Die Laudatio wird Andrea Kulin halten.

Dagmar Seck

Schlagwörter: Kulturpreis, Verleihung, Musiker, Verband, Kronstadt

Bewerten:

22 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

  • 05.06.2020, 21:05 Uhr von Doris Hutter: Der Kulturpreis hat wieder mal den Richtigen getroffen! Glückwunsch, Frieder! Unvergessen für die ... [weiter]
  • 29.05.2020, 21:26 Uhr von ortwingoetz: Möge Frieder die nötige Gesundheit begleiten, um seine Vorhaben noch weiterführen zu können. ... [weiter]

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.