17. Juni 2021

Herta Müller erhält Jacob-Grimm-Preis

Die rumäniendeutsche Autorin Herta Müller erhält den Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache 2021. Die Auszeichnung ist mit 30000 Euro dotiert und eingegliedert in den dreiteiligen Kulturpreis Deutsche Sprache, den die Eberhard-Schöck-Stiftung (Baden-Baden) und der Verein Deutsche Sprache (Dortmund) für besondere Verdienste um die deutsche Sprache seit 2001 vergeben.
Herta Müller bei einer Lesung am 11. November ...
Herta Müller bei einer Lesung am 11. November 2000 in Schwabach. Foto: Josef Balazs
Die Jury würdigte die Literaturnobelpreisträgerin als „eine Kämpferin gegen Totalitarismus jeder Färbung, auch in der Sprache“. Wie der Bamberger Sprachwissenschaftler Helmut Glück erklärte, habe die 1953 im Banat geborene Schriftstellerin die unendlichen Möglichkeiten, die die deutsche Sprache als Quelle der Poesie biete, meisterlich genutzt. Der Preis wird am 16. Oktober in Kassel verliehen. Die Laudatio hält der Präsident der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar, Christoph Stölzl.

CS

Schlagwörter: Literatur, Herta Müller, Autorin, Preis, Banat

Bewerten:

25 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.