Kommentare zum Artikel

17. Januar 2018

Rumänien und Siebenbürgen

Premierminister Tudose zurückgetreten

Bukarest – Rumäniens Premierminister Mihai Tudose ist am 15. Januar zurückgetreten. Dem PSD-Politiker war davor von seiner eigenen sozialdemokratischen Partei mit 60 Für- und vier Gegenstimmen die politische Unterstützung entzogen wurde. Als Reaktion trat Tudose zusammen mit Vizepremier Marcel Ciolacu zurück. Staatspräsident Klaus Johannis ernannte am 16. Januar Verteidigungsminister Mihai Fifor zum Interimspremier. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 4 mal kommentiert.

  • Katzken

    1Katzken schrieb am 17.01.2018, 10:06 Uhr:
    Interessiert dieses ganze Spektakel in der rumänischen Regierung die Leser der Siebenbürgischen Zeitung? Es ist doch das Gleiche seit zig Jahren! Sollen sie doch ein paar Minister importieren,eigene gibt es bald keine mehr:die Hälfte sitzt in Gefägnissen ,die andere Hälfte hat eine Klage am Hals.
  • ModiMaja

    2ModiMaja schrieb am 17.01.2018, 16:17 Uhr:
    Eigentlich nicht....
    Ändern können wir eh nichts.
    Ist wie in D, alle kleben an ihren Posten.
  • Zacken

    3Zacken schrieb am 18.01.2018, 08:26 Uhr:
    Die politischen Entwicklungen im "Vaterland" der sb. Sachsen sollten bekannt sein. Der Bericht von Fr. May ist knapp und sachlich korrekt ! Darüber berichten die großen dt. Zeitungen zu wenig. Ihre Einschätzung bzgl. Spektakel teile ich. Von Spektakeln (siehe auch USA) wird man dieser Tage nicht verschont.
  • gogesch

    4gogesch schrieb am 18.01.2018, 19:04 Uhr:
    Diese Themen kann man online über adz.ro lesen. Für solche Themen ist unsere Zeitung nicht aktuell.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.