4. Mai 2019

Druckansicht

Leserecho: Warum für das Archiv spenden?

Zum Beitrag von Dr. Harald Roth: „Helfen Sie mit, unser kulturelles Gedächtnis zu erhalten!“ in Folge 5 vom 25. März 2019, Seite 2
Seit 20 Jahren denke ich immer wieder: „Wäre mein Großvater stolz auf mich?“ Doch ich konnte ihn nie direkt fragen, denn er nahm sich das Leben, als er nach dem Krieg seine Möbel-Tischlerei, sein Lebenswerk, verlor. Geblieben sind seine schönen Kataloge auf unserem Dachboden, mit bräunlichen Bildern von Jugendstil-Möbeln und wertvolles Nussbaum-Wurzelfurnier. Er war ein sehr tüchtiger Geschäftsmann und hatte auf seiner Wanderschaft in Wien gelernt, diese Möbel zu bauen – damals noch ganz ohne die Schrauben, wie ich sie bei unseren Ikea-Regalen mühselig „festzurre“ und denke: „Er dreht sich sicherlich im Grab um!“Im Archivraum (Untergeschoss) auf Schloss Horneck ...Im Archivraum (Untergeschoss) auf Schloss Horneck werden Stahlträger und Stützen eingebaut. Warum mein Großvater stolz auf mich sein könnte? Weil ich seit über 20 Jahren auch selbstständig bin, als Ein-Frau-Architekturbüro, jedoch mit etlichen, externen Fachleuten, die mir zuarbeiten. Dabei hatte ich – nach Studium in Bukarest und Stuttgart – eigentlich nie vor, selbstständig zu werden. Doch als unser Sohn in die Schule kam, gefiel ihm der Hort ganz und gar nicht. So begann ich zunächst zuhause in meinem „Home Office“ als Architektin zu arbeiten. Heute bin ich auf energieeffiziente Architektur spezialisiert und auf deren Kommunikation über Druck und Internet. Ich glaube, Großvater könnte stolz auf mich sein!

Sehr gerne möchte ich mehr über ihn und meine restlichen Vorfahren erfahren. Dafür wollte ich demnächst im Archiv der Siebenbürger Sachsen im Schloss Horneck ausführlich recherchieren. Nun lese ich, dass das Archiv renoviert wird und unsere Spenden braucht. Angesichts meines Interesses und Absichten werde ich die Renovierung gerne unterstützen. In der Siebenbürgischen Zeitung lese ich dazu: „Im Februar 2019 bildete sich zur Akquisition von Spendengeldern ein eigenes Fundraising-Team ...“ Auch auf der Webseite des Schlosses werden wir aufgerufen zu spenden und mitzuhelfen. Das mag wohl viele auch überzeugen, doch ich glaube – nicht zuletzt aus meiner beruflichen Erfahrung –, dass Menschen am ehesten bereit sind Geld auszugeben, wenn sie persönlich auch einen Vorteil für sich darin erkennen. So wie ich: Je schneller das Archiv fertig renoviert ist, umso eher kann ich recherchieren und bin – verständlicherweise – sehr interessiert.Der kürzlich in Eigenleistung neu gestrichene ...Der kürzlich in Eigenleistung neu gestrichene Archivraum (Untergeschoss). Fotos: I. Schiel Eine Anregung an die Spenden-Sammler: Wie kann man Menschen persönlich motivieren, für das Schloss Horneck, das Museum und Archiv der Siebenbürger Sachsen zu spenden? Welcher emotionale Bezug könnte als Motor wirken und die Spendierfreudigkeit erhöhen?

Melita Tuschinski, Stuttgart

Schlagwörter: Leserecho, Leserbrief, Schloss Horneck, Siebenbürgen-Institut, Siebenbürgische Bibliothek, Archiv

Nachricht bewerten:

18 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

16. Oktober 2019
11:00 Uhr

17. Ausgabe vom 31.10.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz