31. August 2002

Druckansicht

Südostdeutsches Kulturwerk wählt neuen Vorstand

Anton Schwob (Graz) ist neuer Vorsitzender des Südostdeutschen Kulturwerks, das sich verwaltungsmäßig vom Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e. V. München (IKGS) trennt.
Am 20. Juli fanden im Südostdeutschen Kulturwerk e. V. München (SOKW) eine Vorstandssitzung und eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Ihre Einberufung war wegen des Todes des l. Vorsitzenden Franz Hutterer und der bevorstehenden verwaltungsmäßigen Trennung des SOKW vom Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e. V. München (IKGS) notwendig geworden. Wie das Kulturwerk mitteilte, wurden die Persönlichkeit und das fruchtbare Wirken von Franz Hutterer in einem Nachruf von Vorstandsmitglied Johann Adam Stupp und in einer Gedenkminute gewürdigt. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde Prof. Dr. Dr. h. c. Anton Schwob (Graz), stellvertretender Vorsitzender, der seit über vierzig Jahren dem SOKW als Mitglied angehört, einstimmig zum neuen l. Vorsitzenden gewählt. Die Wahl von Julia Schiff (München), Schriftstellerin und Übersetzerin, zur stellvertretenden Vorsitzenden erfolgte ebenfalls einstimmig. Weiterhin gehören dem Vorstand Dr. h. c. Hans Bergel, Professor Dr. Horst Fassel, Johann Adam Stupp und Dr. Krista Zach, Direktorin des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte, an. Professor Anton Schwob gehört durch sein Amt als l. Vorsitzender des SOKW auch dem Vorstand des IKGS an.

Die wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr. Peter Motzan, Dr. Stefan Sienerth und Eduard Schneider, M. A., wurden mit einstimmigem Beschluss als neue Mitglieder des SOKW aufgenommen. Robert Schiff (München), Graphiker und Schriftsteller, wurde einstimmig zum Kassenwart gewählt. Schwob machte die Mitgliederversammlung sodann mit dem Wortlaut des Überleitungsvertrags des Betriebsübergangs vom SOKW auf das Institut für deutsche Kultur und Geschichte bekannt. Nachdem es in der Debatte keine Einwände gab, wurde der erste Vorsitzende von den Mitgliedern ohne Nein-Stimme dazu bevollmächtigt, den Betriebsübergang für das SOKW zu unterzeichnen. Er fand am 6. August in München statt. Sitz des SOKW ist wie bisher die Leo-Graetz-Straße 1/I. Im weiteren Verlauf der Tagesordnung informierte der l. Vorsitzende die Versammlung, dass Dr. Krista Zach, Direktorin des IKGS, als Geschäftsführerin des SOKW zurückgetreten sei. Der wegen Ämterkumulation erfolgte Rücktritt wurde mit Blick auf die langjährige erfolgreiche Tätigkeit der Geschäftsführerin des SOKW mit Bedauern angenommen. Zum neuen Geschäftsführer des SOKW wurde Magister Eduard Schneider (München) gewählt.

Prof. Dr. Schwob gab seiner Zuversicht Ausdruck, dass das SOKW in der Lage sein werde, die bisherige gute Arbeit fortzuführen und machte Projektvorschläge zur Erforschung deutscher Sprache und Literatur in Südosteuropa. Die Teilnehmer regten weitere wissenschaftliche Projekte über die Musik und Geschichte der Deutschen und ihrer Nachbarn in Südosteuropa an. Projektvorschläge und Projektanträge sind in der Folge an den l. Vorsitzenden des SOKW, Leo-Graetz-Straße l, D- 81379 München, zu richten. Beginnend mit dem nächsten Kalenderjahr soll, wie im Vorstand besprochen, Johann Adam Stupp, langjähriger verdienter Schriftleiter, als zweiter Herausgeber und Schriftleiter der "Südostdeutschen Vierteljahresblätter" fungieren. Seitens des IKGS, zu dem die Zeitschrift gehört, wird Dr. Peter Motzan, zuständig für die Redaktion "Bücherschau", an den halbjährlichen redaktionellen Konferenzen teilnehmen.

Das Institut für Deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e.V. (IKGS) hat seit dem 6. August eine neue Adresse, teilt die Direktorin Dr. Krista Zach mit. Durch die Betriebsüberleitung mit dem Südostdeutschen Kulturwerk e.V. (SOKW) verbleibt das IKGS zwar im gleichen Eckhaus, hat aber seinen Eingang in die Halskestraße verlegt. Das IKGS ist nun unter folgender Adresse zu erreichen: Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e.V., Halskestraße 15, 81379 München, Telefon: (0 89) 7 80 60 9-0, Fax: (0 89) 7 80 60 9-22, E-Mail: ikgs@ikgs.de.

Artikel zu ähnlichen Themen:

Neue Bahnen für deutsche Kultur Südosteuropas, Siebenbürgische Zeitung-Online vom 1. Dezember 2001

Anton Schwob erhielt Ehrendoktor der Hermannstädter Uni, Siebenbürgische Zeitung-Online vom 9. Juni 2001

Nachricht bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Februar 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

20. Februar 2019
11:00 Uhr

4. Ausgabe vom 05.03.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz