5. Mai 2004

Druckansicht

In Geretsried: Drei Jugendgruppen tanzten in den Mai

Witterungsbedingt, wegen Regen, musste der traditionelle Tanz neben dem Maibaum von der Freilichtbühne am Karl-Lederer-Platz in Geretsried heuer in die nahe gelegenen Ratsstuben verlegt werden. Die Burschen der Egerländer Gmoi z’ Geretsried richten jedes Jahr am 1.Mai einen entrindeten Maibaum mit grüner Krone auf, unter dem die Kinder- und Jugendtanzgruppen der örtlichen Vereine auftreten und anschließend, verköstigt von den Egerländern, die meist gut besuchte Maifeier stattfindet.
Die siebenbürgische Kreisgruppe Bad Tölz-Wolfratshausen wurde durch alle drei Jugendtanzgruppen in Tracht vor vollem Saal vertreten. Die Auftritte waren gleichzeitig ein Debüt für die beiden „jungen“ Tanzleiterinnen Doris Ongerth und Gerlinde Theil, die die Kinder- bzw. die Schülertanzgruppe erst vor kurzem von der langjährig wirkenden Lehrerin Inge Konradt übernommen hatten.

Die Egerländer Gmoi mit ihrem Vorsitzenden Helmut Hahn hatte zu ihren eigenen Tanzgruppen auch die Trachtentanzgruppen der Ungarndeutschen, der Russlanddeutschen, der Schlesier, Banater Schwaben und die Griechischen Gemeinde von Geretsried eingeladen. Die Chorvereinigung unserer Stadt, ein Nachfolge-Chor der ehemaligen Tachauer aus dem Egerland eröffnete die Maifeier. Der erste Bürgermeister, Hans Schmid, begrüßte die vielen Gäste. Alle oben genannten Vereine waren durch je eine Kinder- und eine Jugend- oder Erwachsenentanzgruppe vertreten.

Die kleinsten Siebenbürger im Kindergartenalter führten den Singreigen: „Grete liebes Gretelein“ und „Hiata-Madl“ vor, während die Schulkinder für ihren Sünros-Tanz viel Applaus erhielten. Beide Gruppen wurden am Akkordeon von Michael Liebhardt begleitet. Die fünf stattlichen Paare der großen Jugend zeigten den „Hanaks Konter“ und den „Holsteiner Dreitour“ und erfreuten mit ihren schönen Trachten die Zuschauer.

Eine Woche später, am 8. Mai, werden die drei Tanzgruppen und dazu die Erwachsenentanzgruppe beim erstmals stattfindenden Maiball ihr Können ein weiteres Mal unter Beweis stellen. Dafür wird schon seit längerem jeden Montag mit viel Fleiß geprobt. Die Verjüngung bei der Tanzgruppenarbeit ist mit tatkräftiger Hilfe und Begleitung durch die bisherige Leiterin, Inge Konradt, bestens gelungen.

Walter Klemm

Nachricht bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Januar 20 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

22. Januar 2020
11:00 Uhr

2. Ausgabe vom 05.02.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz