12. August 2005

Neues Gästehaus in Reußmarkt

Reußmarkt (rumänisch Miercurea Sibiului; ungarisch Szeredahely siebenbürgisch-sächsisch Reissmuert), Kreis Hermannstadt/Sibiu, liegt äußerst verkehrsgünstig an der Europastraße E 68-81 (20 km von Mühlbach/Sebes und 30 km von Hermannstadt/ Sibiu) entfernt. Ein neues Gästehaus wurde auf dem "feudalen Pfarrhof" eingerichtet.
Im neu eingerichteten Gästehaus auf dem "feudalen Pfarrhof", neben der Kirchenburg am Marktplatz, stehen den Gästen vier breite Doppelbetten in drei großen Räumen, Essküche für Selbstverpflegung, Badezimmer mit Dusche, WC und Waschmaschine sowie sichere Pkw-Parkplätze im Pfarrhof zur Verfügung. Sehr kindgerechter grüner Hof. Grill vorhanden. Ideal auch für Jugendgruppen mit Schlafsäcken und Zelten. Bei Bedarf werden zusätzliche Matratzen gestellt. Essensverpflegung ist unproblematisch, da sich am Platz ein Restaurant befindet und das nahe gelegene Reußmarkter Bad (Baile Miercurea Sibiului) eine sehr gute und preiswerte Küche anbietet. Anmeldungen sind zu richten an: Kurator Michael Fleischer in Reußmarkt, Hausnummer 777, Telefon: (00 40) 269-53 33 53.

Busverbindungen und die Eisenbahnstation Miercurea Sibiului sind vorhanden. Reußmarkt wurde 2004 zur Stadt erhoben.

Für Geschichtsinteressierte: Die heutige evangelische Kirche in Reußmarkt wurde um das Jahr 1260 und die Ringmauer im 15. Jahrhundert von deutschen Ansiedlern erbaut. Die Kirchenburg beherbergt äußerst interessante Kulturgegenstände, Kornkästen (Getreidespeicher) und Speckkammern. Das Heimatmuseum im Pfarrhaus legt beredtes Zeugnis über das Dorfleben der Siebenbürger Sachsen ab. Sehenswert sind auch die rumänisch-orthodoxe und die römisch-katholische Kirche.

Link: Liste der Gästehäuser in Siebenbürgen von www.siebenbuerger.de

Bewerten:

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.