9. Juni 2020

Digitaler Heimattag oder auch #DaHeimattag2020

Kein Heimattag ist auch keine Lösung – das dachten auch wir uns von der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD), und schon war die Idee eines Digitalen Heimattages geboren.
Die SJD gestaltete den Digitalen Heimattag ...
Die SJD gestaltete den Digitalen Heimattag maßgeblich mit, hier beim Singen vor dem Bildschirm.
Die ersten Ideen und möglichen Programmpunkte trudelten in Sekundenschnelle ein, eine AG entstand in null Komma nichts, und dann ging es auch schon mit der Planung los. Der Verband der Siebenbürger Sachsen und wir, die SJD, hatten immerhin nur wenige Wochen Zeit, ein ganzes Veranstaltungswochenende zu digitalisieren.

Was dabei am Ende rausgekommen ist? Das habt ihr hoffentlich am Pfingstwochenende ab Freitag 20 Uhr bis Sonntag in die späten Abendstunden online miterleben dürfen. Und wer dieses Wochenende mal ganz ohne Heimattag verbracht hat, der kann entweder das gesamte Programm auf dem YouTube-Kanal von Siebenbuerger.de nachschauen oder nachstehend die wichtigsten Eckdaten unserer Programmpunkte nachlesen.

Die Bands – Live

Für ordentlich Partystimmung am Freitag-, Samstag- und Sonntagabend sorgten die Bands Kassettophon, Rocky 5 und Schlager Taxi. Und das Ganze sogar live aus deren Proberäumen! Die Tage und Wochen vor dem Digitalen Heimattag (DH) wurde an Sound und Technik gefeilt und so waren laut YouTube-Zahlen an allen drei Abenden weit über 800 Zuschauer dabei! Dank den Bands wurde das Tanzbein dieses Wochenende trotzdem geschwungen – sogar im Garten, in der Küche und im Wohnzimmer!

SJDeeptalk – Live

Lauscht ihr normalerweise nur den Stimmen unserer Podcast Hosts von SJDeeptalk, konntet ihr Anita Mai, Fabian Kloos, Julia Konnerth, Manuel Krafft und Nadine Konnerth live und für euch in Schale geschmissen beim „in Erinnerungen an vergangene Heimattage“ zuhören und diesmal eben auch zusehen! Wer zwischen Infothemen und Kulturkeulen auch mal Depp- oder Deeptalk hören mag, der findet unseren Podcast auf Siebenbuerger.de, Spotify und iTunes. Wir hören uns!

Unser Nachwuchs präsentiert sich

Auch bei einem digitalen Heimattag darf dieser Programmpunkt natürlich nicht fehlen! Nach dem Aufruf der SJD über die sozialen Medien erreichten uns unglaubliche 18 Einsendungen. Innerhalb kürzester Zeit lernten die Nachwuchskünstler neue Lieder, zogen sich die Tracht an und nahmen ein Video auf, um das Programm mitzugestalten.

Eröffnet und beendet wurde das Programm von Arwen, die eigens für das Nachwuchsprogramm auf siebenbürgisch-sächsisch umgeschriebene Lieder gelernt hatte. Im Rückblick ließen die Kindertanzgruppe Nürnberg, zusammen mit der Kindertanzgruppe Herzogenaurach, die Kindertanzgruppe Augsburg, die Kindertanzgruppe und der Jugendtanzgruppe der HOG Deutsch-Zepling Erinnerung an Kronenfeste, Bälle und Faschingsfeiern wach werden. Ein Line Dance Video erreichte uns von Angelina, Alicia, Emilia, Letizia. Die musikalischen Geschwister Laurin und Janis bereicherten das Programm mit Videos an der Geige und dem Klavier. Ebenfalls am Klavier gestaltete Eric das Programm mit. Traditionell wurde es bei Julian mit dem Lied „Wahre Freundschaft“ am Klavier sowie bei Larissa und Anna, welche mit extra aufgebügelten Trachten „Der Owend kit erun“ sangen. Auch in Tracht trugen Rebecca und Sofie Gedichte vor. Abgerundet wurde das Nachwuchsprogramm von Tamina an der Geige mit dem Siebenbürgenlied. Durch das bunte und abwechslungsreiche Programm führte Natalie Bertleff von der SJD.

An dieser Stelle nochmal ein herzlicher Dank an alle Eltern und Tanzgruppenleiterinnen, die in kürzester Zeit Videos gesucht oder extra aufgenommen haben. Der größte Dank gebührt allerdings den vielen Nachwuchskünstlern und Künstlerinnen, die zu diesem besonderen Programm beigetragen haben!

Kochshow mit Chrästl

Vermutlich ist dem ein oder anderen während „Chrästls Kochshow“ das Wasser im Munde zusammengelaufen, denn auf der Speisekarte standen selbstgebackenes Hausbrot, Bertrahm-Lauwend und gefülltes Kraut…yumm! Gekocht wurde daheim, und den ein oder anderen Geheimtipp gab es natürlich auch. Wer jetzt Hunger hat, kann sich die Show zum Mitkochen nochmal auf YouTube anschauen. Folgendes sollte auf eurem Einkaufszettel jedoch nicht fehlen:

Brot: 1 kg Mehl (plus Mehl zum Verarbeiten), 1,5 Esslöffel Salz, ca. 350 ml Wasser (abhängig vom Mehl ggf. etwas mehr), Sauerteig/Disem oder Hefe.

Bertrahm-Lauwend: Wasser, Suppenknochen oder Suppenfleisch, Möhren, Sellerie, Petersilienwurzel, Grieß und Milch, Kartoffeln (oder Bohnen), Bertrahm/Estragon/Pfefferkraut, Milch und Mehl, Eigelb und Sahne.

Gefülltes Kraut: Fleisch vom Schwein, Salz, Pfeffer, Weißer Speck, Geräucherter Bauchspeck, Sauerkrautköpfe mit großen Blättern, Zwiebel, Wasser
Geaden Appetit!

Interviews mit Betty und Anita

Auch wenn dieses Jahr sozusagen alles auf YouTube bzw. Facebook, stattfand – was wäre der Heimattag ohne die obligatorischen Interviews? So wollten auch wir unseren Beitrag leisten zu einem gelungenen digitalen Heimattag, und das geht dank Skype und Co. wunderbar. Unsere Gesprächspartnerinnen und Partner hatten allesamt Interessantes zu berichten. Die Planung war einfach, die Gespräche spannend und auch die Plauderei vor oder nach den Aufnahmen hat uns ein gewisses Maß an Normalität gebracht, an diesem doch so anderen Pfingstwochenende.
Bettina (links) und Anita Mai führten ein Live ...
Bettina (links) und Anita Mai führten ein Live-Interview mit dem Bundesvorsitzenden Rainer Lehni.
Das Highlight dann am Pfingstsonntag, als richtiges Live-Interview mit dem Bundesvorsitzenden Rainer Lehni hat uns doch kurz ins Schwitzen gebracht. Da ist ein hohes Maß an Disziplin gefordert, denn live kann man nichts rausschneiden. Gott sei Dank hat alles gut geklappt und es war uns eine Ehre, dieses Interview führen zu können.

Bei aller Freude über die spannenden Gespräche bleibt doch ein Wermutstropfen: Die Interviews machen doch mehr Spaß, wenn man das Gegenüber vor sich hat. Wie bereits oft gesagt und gehört an diesem Wochenende, bleibt das Persönliche doch das Besondere!

Wir möchten uns bei allen Interviewpartnerinnen und -partnern für ihre Zeit und die Gespräche bedanken! Ein besonderes Dankeschön geht an Manuel Krafft für seine Hilfe, Geduld und seine absolute Professionalität! Danke auch an den Verband, die SJD, die Webmaster und die vielen Mitwirkenden! Hoffentlich sehen wir uns im nächsten Jahr persönlich wieder! Bleibt gesund!

Betty & Anita

Tanzen vor den Bildschirmen

Schnell war der Aufruf an alle Tanzgruppen geschickt worden, uns ein Tanzvideo zuzusenden, und noch schneller platzte unser Postfach vor lauter schönen Videos. 28 Tanzgruppen wollten Teil des Digitalen Heimattages sein. Von Kindertanzgruppen bis Erwachsenentanzgruppen aus Deutschland, Österreich und sogar aus Kanada wollten alle dabei sein, um mit uns gemeinsam das Tanzen vor der Schranne in unsere Wohnzimmer zu holen. So konnten wir beinahe wie gewohnt am Sonntagnachmittag den stolzen Tänzerinnen und Tänzern bei ihren schönen Darbietungen zusehen. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an Gruppen, die sich am „Tanzen vor den Bildschirmen“ beteiligt haben, ohne euch wäre das so nicht möglich gewesen!

Singen vor dem Bildschirm

Dass wir dieses Jahr den Heimattag nicht gemeinsam beim Singen vor der Schranne ausklingen lassen konnten, hat uns schwer beschäftigt. Deshalb haben sich die Musiker Jürgen Filff, Michael Altmann, Oliver Lederer, Melanie Pauli, Andrea Schwab, Christoph Schuller, Patrick Krempels, Dr. Andreas Roth und Fabian Kloos online zusammengetan, um dieses Erlebnis zu euch ins Wohnzimmer zu bringen. Statt gemeinsamen Proben gab es dieses Jahr private Recording-Sessions zu Hause. Diese besondere Ausführung von SVDS (Singen vor der Schranne) konnte, mit Hilfe des Videoschnitts durch Robert Adams und der charmanten Moderation durch Jürgen Filff, wieder das gemeinsame Singen in unsere Herzen bringen und uns allen, auch wenn wir weit verstreut waren, ein Gefühl der Verbundenheit geben. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen! Ohne eure Motivation, euren Einsatz hätten wir das nie so gut hinbekommen. Danke, dass ihr niemals an der Idee gezweifelt und uns immer unterstützt habt!
Ein Publikumsmagnet auch beim Digitalen ...
Ein Publikumsmagnet auch beim Digitalen Heimattag: die beliebte Musikband "Schlager Taxi".
Danke an die Bands – ihr habt es geschafft, uns das Festzelt ins Wohnzimmer zu holen! Danke auch an unser SJDeeptalk-Team, das sich an ihren ersten Liveauftritt gewagt hat. Danke an Natalie Bertleff (SJD), die sich um das Nachwuchsprogramm gekümmert hat. Vielen Dank an Christoph Ludwig (aka Chrästl) und Fabian Göddert und deren gesamtes Team für die SJD Kochshow. Danke auch an Bettina und Anita Mai für die spannenden Interviews. Danke an Nadine Konnerth (SJD) und René Buortmes (SJD) für den Programmpunkt Tanzen vor dem Bildschirm. Vielen Dank an Jürgen Filff, Fabian Kloos (SJD) und Dr. Andreas Roth für die Organisation des Singens vor dem Bildschirm. Herzlichen Dank an Julia Konnerth (SJD), die als Leiterin der AG Digitaler Heimattag der SJD bei allen Programmpunkten den Überblick bewahrt und uns durch ihr Organisationstalent zum Ziel geführt hat. Und das Beste kommt natürlich zum Schluss: Tausend Dank an Manuel Krafft (SJD), der für den Schnitt der Videos und die Live-Ausstrahlungen und noch so viel mehr verantwortlich war. Danke hier auch an Günther Melzer und Robert Sonnleitner vom Verband! Ohne eure Hilfe wäre das alles nicht möglich gewesen.

Es war uns eine große Freude, dieses Fest mit euch zu feiern! Bis hoffentlich ganz bald!

Eure SJD


Schlagwörter: digitaler Heimattag, SJD, Tanzgruppen, Heimattag 2020

Bewerten:

21 Bewertungen: ++

Neueste Kommentare

  • 09.06.2020, 22:48 Uhr von Bir.Kle.: Wir Siebenbürger Sachsen haben allen Grund, auf unsere Jugend stolz zu sein: Es ist zutiefst ... [weiter]

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.