14. Dezember 2018

Druckansicht

Kreisgruppe Wuppertal: Herbstfest und Katharinenball

Am 20. Oktober lud die Kreisgruppe Wuppertal zum Herbstfest ein, das eine über zehnjährige Tradition fortführt. Der Vorsitzende Wilhelm Funk freute sich über die zahlreichen Anmeldungen, fasste aber auch das Ziel ins Auge, künftig wieder die hohe Besucherzahl aus dem Vorjahr zu erreichen. Wie 2017 wurde das Programm vom Nähkreis und vielen weiteren freiwilligen Helfern gestaltet.
Zu Beginn gab es eine Gesangseinlage eines für diesen Zweck gegründeten Chors. Zwischen den Liedern wurden jeweils bewegende Gedichte vorgelesen, eines sogar in siebenbürgisch-sächsischer Mundart. In der Pause gab es Kaffee und Kuchen. Im zweiten Programmteil brachten zwei Sketche über unangenehme Alltagssituationen die Zuschauer zum Lachen. Beim Lied „De Astern“ sangen alle Gäste mit. Um die Wartezeit auf das Abendessen zu verkürzen, wurden Liederbücher ausgeteilt und gemeinsam alte Heimatlieder gesungen. Abschluss war wie jedes Jahr ein Krustenbratenessen, welches auch dieses Jahr keine Wünsche offenließ.Herbstfest in Wuppertal, im Hintergrund der Chor. ...Herbstfest in Wuppertal, im Hintergrund der Chor. Foto: Manuel Krafft

Stark besuchter Katharinenball

Zahlreiche Besucher aus ganz Nordrhein-Westfalen, aus Köln über Duisburg bis hin nach Herten, machten sich am 17. November auf den Weg in die Schwebebahnstadt, um den fünften Katharinenball der Kreisgruppe Wuppertal zu feiern. Kulturell wurde der Abend durch die Auftritte des Saxonia Chors und der Tanzgruppe Wuppertal geprägt. Der von Erich Krafft geleitete Chor präsentierte sich mit vier Liedern: dem siebenbürgischen Volkslied „De Astern“, den stimmungsvollen Liedern „Zieh einen Korken raus“ und „Mach was Schönes aus diesem Tag“ und zum Abschluss „Böhmischer Traum“, den der Chor erst am Vorabend zum ersten Mal richtig geprobt hatte und der dennoch ein voller Erfolg wurde.Beim äußerst gelungenen Katharinenball in ...Beim äußerst gelungenen Katharinenball in Wuppertal wurde auch im Kreis getanzt. Foto: Manuel Krafft Viel Beifall erntete auch die Tanzgruppe, die insgesamt vier Tänze zeigte: „Neppendorfer Ländler“, „Zillertaler“, „Sprötzer Achterrühm“ und „Lauterbacher“. Danach sorgte die „Silver Stars Band“ in Fünf-Mann-Besetzung für eine stets volle Tanzfläche. Dies riss bis in die frühen Morgenstunden nicht ab. Wir blicken auf eine äußerst gelungene Veranstaltung zurück, die so immer wieder stattfinden könnte.

Manuel Krafft

Schlagwörter: Wuppertal, Kreisgruppe, Herbstfest, Katharinenball, Bericht

Nachricht bewerten:

8 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Januar 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

23. Januar 2019
11:00 Uhr

2. Ausgabe vom 05.02.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz