16. September 2019

Druckansicht

Auf Spurensuche in Siebenbürgen

Beim Googeln mit dem Namen „Hermann Kirchner“ stieß Matthias Ullrich, gebürtig aus Wölfis/Thüringen, welcher auch Hermann Kirchners (1861-1929) Geburtsort ist, und wo ein Gedenkstein an den berühmten Sohn der Stadt erinnert, auf YouTube auf die Filmaufnahme mit Steffen Schlandts Jugendchor, der 2011 beim Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl in der Paulskirche ,,Bäm Hontertstreoch“ (Text: Carl Römer, Weise: Hermann Kirchner) sang. Beim wiederholten Anhören des Liedes, keimte in Herrn Ullrich der Wunsch auf, nach Siebenbürgen zu fahren, um festzustellen, wo und wie Hermann Kirchner wirkte, ob man von ihm was wüsste und noch Spuren von ihm vorhanden wären.
Bei der Planung der Reise stieß er auf die Homepage der Liedersammlung „E Liedchen hälft ängden, alte und neue Lieder aus Siebenbürgen“, bestellte das Buch und sammelte durch Angelika Meltzer weitere Informationen zu Hermann Kirchner und Siebenbürgen. Vor dem Mediascher Kantorenhaus in der Steingasse ...Vor dem Mediascher Kantorenhaus in der Steingasse 7 (v.l.n.r.): Angelika Meltzer, Matthias Ullrich, Edith Toth und Hugo Schneider. Foto: Rolf Binder Ende Juli dann gab es in Mediasch im Café Turrepitz ein Treffen mit Hugo Schneider und Angelika Meltzer. Ullrich erfuhr dabei überraschend viel über Hermann Kirchner und seine Zeit in Mediasch von 1893 bis 1900, wo er als Kantor und Musikvereinsleiter wirkte und Texte der Mundartdichter Josef Lehrer, Ernst Thullner und Carl Römer vertonte, die heute ins allgemeine Volksgut übergegangen sind, z.B. „Af deser Iërd“, „Bäm Hontertstreoch“, „Et wor emol en reklich Med“, „Zeïsken huët se klinzij Näst“ u. a.

Beeindruckt haben unseren Gast aus der Bundesrepublik Deutschland nicht nur die sachkundigen Ausführungen des Mediaschers Hugo Schneider, die Gedenktafel am Prediger- und Kantorenhaus in der Steingasse Nr. 7, mit der Gedenktafel für Hermann Kirchner und dem Gymnasialprofessor Carl Römer, sondern auch die Führung durch die derzeitige Kantorin Edith Toth in den Hof, wo Hermann Kirchner einst wohnte.

Angelika Meltzer (Hermannstädter Zeitung)

Schlagwörter: Siebenbürgen, Reise, Mediasch, Kirchner, Kirchenmusik

Nachricht bewerten:

13 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Oktober 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

16. Oktober 2019
11:00 Uhr

17. Ausgabe vom 31.10.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz