10. Dezember 2019

Druckansicht

Roland Barwinsky erinnert an "Weihnachten in Siebenbürgen – Begegnungen in Osteuropa"

30 Jahre nach der Wende erinnert Roland Barwinsky in einem Vortrag am 13. Dezember in der Villa Novalis in Hirschberg an „Weihnachten in Siebenbürgen – Begegnungen in Osteuropa“.
Am Freitag, dem 13. Dezember, um 19 Uhr findet in der Villa Novalis in Hirschberg, direkt an der einstigen innerdeutschen Grenze, ein Vortrag zum Thema „Weihnachten in Siebenbürgen – Begegnungen in Osteuropa“ statt. Roland Barwinsky erinnert mit Bildern, Geschichten, Filmschnipseln sowie Plaudereien an seine seit Urzeiten bestehende intensive Reisetätigkeit durch Osteuropa. Individualität, Eigensinn und vor allem Abenteuerlust trieben den Bibliothekar zu DDR-Zeiten immer wieder auf die Piste. Oft endeten diese ausgedehnten Touren in Siebenbürgen, einem geografischen und historischen Gebiet im jetzigen Rumänien. So unternahm Barwinsky im Dezember 1987 eine Reise in das damals sozialistische Land, wo er in deutschsprachigen Orten das Weihnachtsfest verbrachte. Die Initialzündung für den Ausflug gab es einige Monate zuvor, als er als Tramp erstmals dieses Gebiet aufgesucht hatte. Während in der DDR der Kommunismus friedlich ...Während in der DDR der Kommunismus friedlich zusammenbrach, endete dieses Experiment vor 30 Jahren in Rumänien blutig. An die Opfer der Dezemberrevolution 1989 in Siebenbürgen erinnerte Weihnachten 1992 dieses Denkmal in Hermannstadt(Sibiu). Foto: Roland Barwinsky Lebendig werden an diesem Abend farbenfrohe Silvesterbräuche und pittoreske Fahrten im Einheitsjahr 1990 durch Siebenbürgen. Eingebettet in diese persönlichen Erinnerungen sind natürlich die großen Veränderungen des Alltags vor 30 Jahren in diesem Landstrich, als sich der Ostblock auflöste. Kulturelle Einflüsse werden genauso öffentlich wie die einzigartige Geschichte der Siebenbürger Sachsen. Einer deutschen Minderheit, die jahrhundertelang diese Region maßgeblich prägte. Humorvoll wird der bizarre Tauschhandel im kommunistischen Rumänien beleuchtet. Verkostet wird an dem Abend Selbstgebrannter aus dem Ort, wo der Vortragende das Weihnachtsfest 1988 erlebte. Für technischen Begleitschutz an diesem Abend sorgt Harald Kiessling. Zum Auftakt begrüßt der Pianist Viacheslav Apostel-Pankratowsky die Anwesenden mit einem Weihnachtsmedley. Pianist Viacheslav Apostel-Pankratowsky sorgt bei ...Pianist Viacheslav Apostel-Pankratowsky sorgt bei der Veranstaltung mit weihnachtlicher Musik für besten Begleitschutz. Foto: Roland Barwinsky

Schlagwörter: Jubiläum, Mauerfall, DDR, Siebenbürgen, Erinnerungen, Zeitzeuge

Nachricht bewerten:

43 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Januar 20 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

22. Januar 2020
11:00 Uhr

2. Ausgabe vom 05.02.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz