Kommentare zum Artikel

4. Dezember 2019

Rumänien und Siebenbürgen

Lehrermangel an deutschen Schulen in Rumänien

Hermannstadt – Deutsch ist die zweitwichtigste Fremdsprache in Europa. Das deutschsprachige Schulsystem in Rumänien, Erbstück der deutschen Minderheit, mit landesweit über 60 Schulen und ca. 19.000 Schülern, sucht seinesgleichen in Osteuropa. Beliebt sind sie heute vor allem bei rumänischen Eltern, die sie als Kaderschmieden für ihre Kinder betrachten. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 1 mal kommentiert.

  • ingenius mobile

    1ingenius mobile schrieb am 04.12.2019, 21:09 Uhr:
    Zitat: "Beliebt sind sie heute vor allem bei rumänischen Eltern, die sie als Kaderschmieden für ihre Kinder betrachten."
    Ob "Kaderschmieden" heute noch der richtige Begriff für die deutschen Schulen ist, da stell ich mal ein Fragezeichen dahinter. Der Begriff impliziert, dass man schon vorher ein Bild hat wie "das Kader", der Kader, oder "der Koder" nach dem Besuch der Schule gekadert sein soll.
    Dieses Bild hat vor der Wende auf die Bergschule nicht zugetroffen und tut es heute sicher umso weniger.
    Ob woanders Kinder in deutschen Schulen gekadert werden, lass ich mal dahin gestellt.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.