7. März 2020

Gespräche im rumänischen Generalkonsulat in Bonn

Die Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland setzt den seit Jahren bestehenden regelmäßigen Austausch mit Vertretern des rumänischen Generalkonsulats in Bonn fort. Am 19. Februar trafen sich Vertreter der Landesgruppe NRW mit der neuen Leitung des Generalkonsulates im Konsulatsgebäude in Bonn. Generalkonsul Dr. Gheorghe Dimitrescu und Konsul Gheorghe Marin begrüßten die Delegation, bestehend aus dem Bundes- und Landesvorsitzenden Rainer Lehni, der stellvertretenden Landesvorsitzenden Hanna Jung-Boldan, der Landeskulturreferentin Heike Mai-Lehni und dem Vorsitzenden des Deutsch-Siebenbürgisch-Rumänischen Freundeskreises Wiehl-Bistritz Dr. Hans-Georg Franchy.
Generalkonsul Gheorghe Dimitrescu stellte die Arbeit des Generalkonsulates vor, das mit geringen personellen Ressourcen eine Vielzahl von Aufgaben zu bewältigen hat. Rainer Lehni umriss die Tätigkeiten und Ziele des Verbandes der Siebenbürger Sachsen und erwähnte die gute Zusammenarbeit mit dem Konsulat in den letzten Jahren, wobei u.a. Verbandsveranstaltungen im Konsulatsgebäude durchgeführt wurden. Das idyllisch am Rheinufer gelegene Gebäude, einst eines der größten rumänischen Botschaftsgebäude weltweit, wird demnächst umfassend saniert, so dass es erst nach der Neueröffnung wieder für Veranstaltungen genutzt werden kann.
Gespräch im Rumänischen Generalkonsulat in Bonn, ...
Gespräch im Rumänischen Generalkonsulat in Bonn, von links: Dr. Hans-Georg Franchy, Konsul Gheorghe Marin, Hanna Jung-Boldan, Rainer Lehni, Generalkonsul Dr. Gheorghe Dimitrescu. Foto: Heike Mai-Lehni
Thematisiert wurden die freundschaftlichen Beziehungen der Landesgruppe NRW zum Deutsch-Rumänischen Kulturverein Athenäum aus Düsseldorf, aber auch die Städtepartnerschaft zwischen Wiehl und Bistritz und der bevorstehende Besuch einer Bistritzer Delegation gemeinsam mit der Folkloregruppe „Cununa de pe Someş“ in Nordrhein-Westfalen.

Zudem werden sich die Landesgruppe NRW und das Generalkonsulat am 29. April 2020 am Feierabendmarkt der Stadt Dülmen (Kreis Coesfeld) beteiligen, eine Veranstaltung, die dem Thema Rumänien gewidmet sein wird. Beide Seiten, der Verband und die diplomatischen Vertretungen Rumäniens, wollen auch künftig eng zusammenarbeiten.

rl

Schlagwörter: Nordrhein-Westfalen, Generalkonsulat, Rainer Lehni, deutsch-rumänische Beziehungen

Bewerten:

20 Bewertungen: o

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.