25. Januar 2024

Verband steht in der Mitte der Gesellschaft – für Demokratie, gegen Rechtsextremismus

In der Bundesrepublik Deutschland, wie in vielen Teilen Europas und der Welt, lässt sich eine zunehmende politische Radikalisierung der Gesellschaft beobachten. Diese Entwicklung macht auch dem Verband der Siebenbürger Sachsen große Sorgen für die Zukunft Deutschlands und Europas.
„Rechtsextremisten greifen unsere Demokratie an. Sie wollen unseren Zusammenhalt zerstören“, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz in seinem Videopodcast vom 19. Januar und mahnte eindringlich: „Wenn etwas in Deutschland nie wieder Platz haben darf, dann ist es die völkische Rassenideologie der Nationalsozialisten.“ Nichts anderes käme „in den abstoßenden Umsiedlungsplänen der Extremisten“ zum Ausdruck. Scholz bezog sich auf das Rechtsradikalen-Treffen am 25. November 2023 in einer Potsdamer Villa, über das das Medienhaus Correctiv berichtet hat.

Unser Verband unterstützt ausdrücklich die bundesdeutsche Zivilgesellschaft, die Hunderttausende von besorgten Bürgerinnen und Bürger in den letzten Tagen auf die Straßen vieler deutscher Städte brachte, auch Landsleute beteiligten sich daran.

Demokratie muss verteidigt werden, das haben die politischen Geschehnisse der letzten Zeit bewiesen. Unser Verband ist überparteilich und missbilligt und verurteilt jedwelche extremistischen Tendenzen, die zur Gefahr für unsere Demokratie werden können. Der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland steht in der Mitte der Gesellschaft und wird sich – wie auch bisher – für Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie einsetzen. Auch wir Siebenbürger Sachsen gehören zu dieser bundesdeutschen Gesellschaft, sind Brückenbauer zwischen den Kulturen und leben Demokratie sowie Freiheit. Nie wieder ist jetzt!

Rainer Lehni, Bundesvorsitzender

Schlagwörter: Verband, Demokratie, Rainer Lehni

Bewerten:

51 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

  • 27.01.2024, 19:00 Uhr von Doris Hutter: Es war und ist nie die Rede gewesen, ALLE genannten Menschen in Deutschland aufzunehmen. Wer ... [weiter]
  • 27.01.2024, 13:11 Uhr von Peter Otto Wolff: Hallo Frau Hutter, ich nochmal, nach sequentieller Lektüre Ihres Beitrags. 1. Thema ... [weiter]
  • 27.01.2024, 12:32 Uhr von Peter Otto Wolff: OK, am Begriff "Remigration" könnte man sich ggf. abarbeiten. Andererseits, wenn in einem ... [weiter]

Artikel wurde 5 mal kommentiert.

Alle Kommentare anzeigen.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.