4. Juli 2021

Bernd Fabritius besucht Banater Land

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Dr. Bernd Fabritius, MdB nahm am 18. Juni an der Verabschiedung des deutschen Konsuls in Temeswar, Ralf Krautkrämer, teil. Wie der Aussiedlerbeauftragte auf seiner Homepage berichtet, dankte er dem Konsul, der nach vier Jahren wieder nach Berlin zurückkehren wird, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und Unterstützung der deutschen Minderheiten in seinem Konsularbereich.
Gespräch auf dem Domplatz in Temeswar über die ...
Gespräch auf dem Domplatz in Temeswar über die Europäische Kulturhauptstadt 2023, von links: Konsul Ralf Krautkrämer, Oberbürgermeister Dominic Fritz, Aussiedlerbeauftragter Dr. Bernd Fabritius und Parlamentarier Ovidiu Gant,. Quelle: BMI
Tags darauf besuchte Dr. Bernd Fabritius das „Adam Müller-Guttenbrunn-Haus“ in Temeswar und kam mit Vertretern des Demokratischen Forums der Deutschen im Banat sowie Ovidiu Victor Ganţ, Abgeordneter des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien (DFDR) im rumänischen Parlament, zusammen. An den Gesprächen beteiligten sich Vertreter des AMG-Hauses Temeswar, der lokalen Jugendarbeit, der deutschsprachigen Presse sowie der Vorsitzende des Regionalforums Nordsiebenbürgen, Josef Hölzli. Thematisiert wurden die Jugendarbeit und die Sprachmittlung im Kindergarten- und Vorschulbereich. Bernd Fabritius betonte in dem Gespräch: „Wenn es uns gelingt, die eigene Muttersprache bereits im Vorschulbereich zu stärken, wird später die Selbstverortung den jungen Menschen im eigenen Kulturkreis selbstverständlich und Assimilierung vermieden.“ Am Nachmittag des 19. Juni kam es zu einem Austausch mit dem Oberbürgermeister der Stadt Temeswar, Dominic Fritz, in der historischen Kulisse der Innenstadt. Bei diesem Gespräch, bei dem auch der deutsche Konsul Ralf Krautkrämer, Ovidiu Victor Ganţ und Michael Schmidt, Vorsitzender der gleichnamigen Kulturstiftung, anwesend waren, ging es um das Projekt „Kulturhauptstadt Europa Temeswar 2023“ und die Beteiligung der deutschen Minderheit an diesem herausragenden Ereignis.

Mit dem Vorsitzenden der Michael-Schmidt-Stiftung, Dipl.-Ing. Michael Schmidt, sprach der Beauftragte über die Haferland Kulturwoche, die in diesem Jahr wieder als Präsenzveranstaltung unter der Schirmherrschaft des rumänischen Staatsoberhauptes Klaus Johannis und des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, stattfinden wird. Der Aussiedlerbeauftragte der Bundesregierung, Dr. Bernd Fabritius, sagte der Stiftung seine Teilnahme bei einer entsprechenden Schwerpunktveranstaltung zu.

Schlagwörter: Bernd Fabritius, Banat, Reise, Aussiedlerbeauftragter, Konsulat, Temeswar, Bürgermeister, deutsch-rumänische Beziehungen, Politik

Bewerten:

15 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich. Die Kommentarfunktion ist nur für registrierte Premiumbenutzer (Verbandsmitglieder) freigeschaltet.