27. September 2010

Gelungenes Deutschpiener Treffen

Unser siebtes Deutschpiener Heimattreffen feierten wir am 11. September in Gablingen bei Augsburg. Bei herrlichem Sonnenschein wurde dieses Treffen mit einem feierlichen Gottesdienst, den unser ehemaliger Dorfpfarrer Hans Klein „nach siebenbürgischer Art“ gestaltete, eröffnet. Die Feierlichkeiten wurden in den „Grünholder Stuben“ fortgesetzt. Zum Empfang gab es Sekt und Piener Nusszopf, anschließend fand das Mittagessen statt.
Unser HOG-Vorsitzender Helmut Karlsburger begrüßte die aus dem ganzen süddeutschen Raum und aus Siebenbürgen angereisten Gäste aufs Herzlichste.

In seinem Rechenschaftsbericht fand er zu Herzen gehende Worte über die Bedeutung von Heimattreffen, Zusammenhalt und Traditionspflege. Hier wurde Familie Michael und Rita Lutsch von „Lutsch 2000“ begrüßt, die durch ihr Engagement und ihre Gastfreundlichkeit die Verbindung zwischen Deutschland, Siebenbürgen und Deutschpien pflegen.

Zur größten Überraschung zählten diesmal die vielen Trachtenträger. Jung und Alt stellten das Bekenntnis zu unserer Heimat nochmals unter Beweis. Zum ersten Mal gab es sogar einen spon­tan organisierten Trachtenaufmarsch, der reichlich Beifall erntete. Es freut uns, dass diesmal viele Jugendliche dabei waren, die vielleicht die Tradition weiterführen werden.
Beim Deutschpiener Treffen am 11. September 2010 ...
Beim Deutschpiener Treffen am 11. September 2010 vor der Kirche in Gablingen: alle Deutschpiener Trachtenträger mit unserem ehemaligen Pfarrer Hans Klein. Foto: Helmut Karlsburger
Das neue Banner mit Willkommensgruß und der Homepage-Adresse: www.deutschpien.de wurde eingeweiht. Es wurde eine kleine Bilanz der letzten zwei Jahre der Deutschpiener dargestellt. Unter anderem wurden die Hüttenfeste im Kleinwalsertal sowie die Renovierung der Deutschpiener Kirche unter der Federführungvon Familie Michael Lutsch erwähnt. Für die Zukunft wurde die Pflege des Friedhofs vorgeschlagen, auf dem viele unserer Verstorbenen ruhen.

In entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen, den die fleißigen Deutschpiener Frauen gespendet hatten, ging die Unterhaltung weiter. Das Nachmittagsprogramm wurde durch den Auftritt der Kindertanzgruppe Augsburg unter der Leitung von Rosi Schwarz bereichert. Unter dem begeisterten Applaus aller Anwesenden führten die Kinder in unseren schönen siebenbürgisch-sächsischen Trachten verschiedene Tänze auf.

Die bekannte Augsburger Band „TOP 40“ sorgte mit beschwingten Klängen und flotter Tanzmusik für tolle Stimmung im Saal. Mit ange­regten Gesprächen und toller Musik wurde das Miteinander bis weit in die Morgenstunden fortgesetzt. Allen Beteiligten, die die Organisation dieses Treffens mitgestaltet haben, ein herzliches Dankeschön.

Der Abschied fiel uns allen schwer, aber wir freuen uns schon aufs Wiedersehen beim nächsten Heimattreffen, das in zwei Jahren stattfinden wird.

H. K.

Schlagwörter: HOG, Treffen, Brauchtum

Bewerten:

6 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.