Kommentare zum Artikel

31. März 2020

Interviews und Porträts

Neues aus der „Batullapfelbaumschule“

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ An den Spruch, der Martin Luther in den Mund gelegt wird, musste Brunhilde Böhls denken, als sie in diesen Zeiten der weltweiten Pandemie das telefonische Interview mit Mihai Gottschling führte. Mihai und seine Frau Ioana stammen aus Siebenbürgen, leben und arbeiten in Deutschland und besuchen mehrmals im Jahr die Eltern und Schwiegereltern in Großschenk. Die Gemeinde befindet sich im Kreis Kronstadt, auf halber Strecke zwischen Fogarasch und Agnetheln. Mihai und Ioana Gottschling beobachten mit Interesse die derzeitige politische Entwicklung in Rumänien. Sie wünschen sich eine Verbesserung der ökonomischen Situation, des Gesundheits- und Bildungssystems und würden lieber heute als morgen zurückkehren in das Land ihrer Kindheit und Jugend. mehr...

Kommentare

Artikel wurde 2 mal kommentiert.

  • Doris Hutter

    1Doris Hutter schrieb am 31.03.2020, 23:36 Uhr:
    Liebe Brunhilde, ich gratuliere zu deinen bisherigen Erfolgen und wünsche dir auch weitere begeisterte Mitstreiter.

    Wie gut, dass du nicht aufgegeben hast!
    Wie schön, wenn aus einer Idee konkrete Taten werden, die andere Menschen begeistern und/oder überzeugen!
  • Harvestwengd

    2Harvestwengd schrieb am 20.05.2020, 08:29 Uhr:
    Liebe Doris, danke für Deine Ermutigung und für Dein Lob! Ich lese diese Nachricht erst heute, fast anderthalb Monate später. Melde mich per Mail. Herzliche Grüße aus Duisburg, Brunhilde

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.