31. Juli 2019

Druckansicht

„Ein Waldfest, wie es im Buche steht!“

So begrüßte der Vorsitzende der Kreisgruppe Fürstenfeldbruck Horst Schuster die Besucher am 30. Juni auf dem Engelsberg oberhalb des Klosters Fürstenfeld. „Während unten in der Stadt der Asphalt weich wird, kann man hier oben bei angenehmen Temperaturen feiern“.
Schuster würdigte die Arbeit der freiwilligen Helfer (Vorstands- und Nichtvorstandsmitglieder), die mit Einsatz, Muskelkraft und handwerklichem Geschick bei Vorbereitung, Durchführung und Aufräumarbeiten dabei sind und ohne die das Fest nicht möglich wäre. „Das muss auch einmal gesagt werden und ist einen kräftigen Applaus wert!“ Als Ehrengäste begrüßt wurden Erich Raff, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Fürstenfeldbruck, der stellvertretender Landrat Ulrich Schmetz, Ute Brenndörfer, Geschäftsführerin des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, Gerlinde Zurl-Theil, stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Bayern des Verbandes der Siebenbürger Sachsen, Michl Theil, Seniorenbeirat der Stadt Fürstenfeldbruck und Altvorsitzender der Kreisgruppe Fürstenfeldbruck.Ehrengäste und Musikgruppe beim Waldfest in ...Ehrengäste und Musikgruppe beim Waldfest in Fürstenfeldbruck, von links: Geschäftsführerin Ute Brenndörfer, stellvertretender Landrat Ulrich Schmetz, Vorsitzender Horst Schuster, Pfarrerin Sabine Huber, OB Erich Raff. Foto: Carmen Schuster Eingeleitet wurde das Fest mit der Morgenandacht, gehalten von Pfarrerin Sabine Huber, die siebenbürgische Wurzeln hat und gerne auf dem Fest dabei war. Die Bläsergruppe der Kreisgruppe um Kulturreferent Klaus Schöpp sorgte mit für den festlichen Rahmen.

Wunderschön gelegen, auf einem eiszeitlich geformten Plateau, umgeben von dichtem Baumbestand, darf sich das Fest mit Fug und Recht „Waldfest“ nennen! Unter dem schattenspendenden Blätterdach und einer erfrischenden Brise ließ es sich angenehm feiern, während andernorts die Sonne bei über 30°C niederbrannte. Schwitzen musste man allenfalls beim ausgelassenen Tanzen zu den flotten Rhythmen der „Top-40-Band“ und an den Grills, wo die Grillmannschaft das beliebte Holzfleisch zubereitete. Die Ausgabestellen für Essen, Getränke, Kaffee und Kuchen waren stets belebt und zugleich ein beliebter Treffpunkt für einen Plausch. Anzahl und Aufstellung der Tische und Bänke waren großzügig bemessen, so dass man sich gemütlich mit Freunden und Bekannten austauschen konnten.

Für Kinder und Jugendliche gab es lustige, sportlich-spielerische Wettbewerbe, wo es um Schnelligkeit und Geschicklichkeit ging, wie Dosenwerfen, Sackhüpfen oder Eierlauen. Das Glücksrad wurde oft betätigt, so dass jeder auf seine Kosten bzw. zu einem Preise oder einer Belohnung kam. So kam auch bei unseren jungen Besuchern keine Langeweile auf.

Bevor das Fest gegen 18.00 Uhr endete, sangen ältere und jüngere Besucher gemeinsam siebenbürgische Lieder, begleitet von „Top-40“-Musiker Helmut Karlsburger auf seinem Akkordeon.

Horst Schuster

Schlagwörter: Kreisgruppe, Fürstenfeldbruck, Waldfest

Nachricht bewerten:

9 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Dezember 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Januar 2020
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz