12. September 2019

Druckansicht

Kreisgruppe Ebersberg: Gelungenes Sommerfest und Festumzug

Dem instabilen Wetter zum Trotz füllte sich am 13. Juli der Festsaal des Gemeindehauses der evangelischen Heilig-Geist-Kirche in Ebersberg. Dank an Pfarrer Edzard Everts, der uns, der Kreisgruppe Ebersberg des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, den Saal und Garten wieder zur Verfügung stellte. Dank an alle Helferinnen und Helfer sowie Unterstützer.
Die Rahmenbedingungen für das Sommerfest waren gegeben: Fleißige Hände unter Anleitung der künstlerisch begabten Gudrun Wetteborn hatten die Tische in den Farben Blau und Rot festlich gedeckt und so angeordnet, dass die Kommunikation untereinander leicht stattfinden konnte. Die bestens gelaunten Gäste zeigten sich sichtlich und hörbar erfreut über das Wiedersehen mit Landsleuten, Freunden und das Treffen mit vielen neuen Gesichtern. Die Einladung zum Fest wurde gut angenommen, wobei das Sommerfest erstmals von unserer neuen Kreisvorsitzenden, der gebürtigen Wurmlocherin Aneta Schätzl, geborene Schneider, organisiert wurde. Man merkte: Aneta ist ein „Zugpferd“. Sie hat die ersten großen Hürden mit Bravour bewältigt.

Unter die Anwesenden mischten sich auch der zweite Ebersberger Bürgermeister Anton Ried – in Vertretung des 1. Bürgermeisters Walter Brilmayer –, einige Mitglieder des BdV und des Stadtrats, evangelische und katholische Kirchenvertreter*Innen und einige Nachbarn. Mit jeder ankommenden Familie erweiterte sich das Büfett auf den dafür hergerichteten Tischen um allerlei Köstlichkeiten von würzig bis süß, von Brötchen, Salaten, Aufläufen, selbst gefertigten Aufstrichen bis zu delikaten Kuchen und Torten. Sehr guten Zuspruch fanden auch die Mici, welche aus Langenzenn/Mittelfranken geliefert wurden. Eine Köstlichkeit, die, mit Senf, Zwiebeln und Krustenbrot serviert, nicht nur den Gaumen erfreut. Für die Mititei waren unsere gut gelaunten Grillmeister Stephan Gierlich, Johann Biletzki und Georg Melchior zuständig, die mit Hingabe unter dem großen Zeltdach ihrer rauchigen Tätigkeit nachgingen. Ein Extradank gebührt auch unseren Kaffee- und Getränkebevollmächtigten Martin Grigori und Udo Drotleff, unter deren Ägide auch die Kasse stimmen musste. Ein „Vergelt‘s Gott“ auch allen Damen und Herren, die hier nicht namentlich genannt werden. Ein rundum gelungenes Fest, das bis in den späten Nachmittag mit Tanz und Gesang den Raum erfüllte und die Herzen höher schlagen ließ. Aneta Schätzl, die neue Kreisvorsitzende in ...Aneta Schätzl, die neue Kreisvorsitzende in Ebersberg. Es war nicht der erste Erfolg, den unsere neue Vorsitzende Aneta Schätzl verzeichnen konnte. Beherzt nahm sie die Tätigkeit ihrer Vorgängerin Brigitte Tohănean-Knall, die jahrelang als Vorstand unseren Verein zu dem machte, was er heute ist, auf. Wir dankten ihr mit stehenden Ovationen.

Mit der Gründung eines sogenannten „Kränzchens“, das ohne feststehendes Datum abwechselnd in unterschiedlichen Gemeinden stattfinden soll, hat Schätzl eine Fangruppe um sich gebildet, deren Erfolg schon beim ersten Treffen in Oberpframmern Wirkung zeigte: Über zwei Dutzend Anwesende verbrachten einen gemütlichen Nachmittag im Saal des Stüberls der Mehrzweckhalle. Es zeigt, dass Bedarf an Aussprache, Feiern oder Basteln gegeben, dass die Zusammengehörigkeit kein leeres Wort, sondern ein Wunsch ist, der, aus tiefer Seele entsprungen, die Gemüter bereichert. Siebenbürger Sachsen beim Festumzug des ...Siebenbürger Sachsen beim Festumzug des Volksfestes in Ebersberg. Foto: Antje Krauss-Berberich Eine weitere Hürde nahm Aneta mit Leichtigkeit: Die Organisation unserer Teilnahme am Volksfestumzug in Ebersberg am 9. August. Auch hier (siehe Foto) schaffte sie es, dass eine kleine Trachtengruppe zustande kam, die ein absoluter Hingucker für die Zaungäste war. Begeisterten Applaus erhielt sie aus den Reihen der Zuschauer vom Straßenrand und auch beim Einzug in die Festhalle. Ein besonderes Dankeschön (auch in Form von Gutscheinen für Hendl und Bier) erhielten sie von Seiten des 1. Bürgermeisters und des Veranstalters, der unsere Gruppe gleich an dritter Stelle des Umzuges platzierte. Vielleicht können wir für das kommende Jahr die eine oder andere Trachtengruppe oder Einzelpersonen nach Ebersberg zur Volksfestparade einladen?

Wir sind gespannt auf neue Impulse und Ideen und sind uns bewusst, dass wir alle, die es noch können, einen gewissen Beitrag leisten sollen. Auf ein Wort.

Antje Krauss-Berberich

Schlagwörter: Ebersberg, Festumzug, Sommerfest

Nachricht bewerten:

10 Bewertungen: ++

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« September 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

25. September 2019
11:00 Uhr

16. Ausgabe vom 10.10.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz