12. November 2019

Druckansicht

Vorstand der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen tagte in Wuppertal

Zur Herbstsitzung des Vorstandes der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen fanden sich die Vertreter aus dem Landesvorstand und den Kreisgruppen am 19. Oktober im evangelischen Gemeindehaus Heidt in Wuppertal ein. Unter der Leitung des Landesvorsitzenden Rainer Lehni wurde eine umfangreiche Tagesordnung behandelt.
Der Vorsitzende der Kreisgruppe Wuppertal, Wilhelm Funk, stellte zu Beginn seine 1951 gegründete Kreisgruppe vor. Das Kreisgruppenleben ist in den letzten Jahren sehr aufgeblüht. Aktuell aktiv sind der bereits 1984 gegründete Nähkreis, die 2014 ins Leben gerufene Tanzgruppe und der 2016 Saxonia-Chor. Neben den Veranstaltungen wie Fasching, Tanz in den Mai, Kronenfest, Herbstfest, Kathreinenball und Adventsfeier wird auch für die Kinder vor Ostern und in der Adventszeit einiges angeboten.

Aktuelles und der Rückblick auf das letzte halbe Jahr war der erste große Tagesordnungspunkt. Hervorgehoben wurde die Reise, die der nordrhein-westfälische Landesaussiedlerbeauftragte Heiko Hendriks zusammen mit Vertretern des Landesvorstandes im Mai 2019 nach Siebenbürgen durchführte. Ein sehr gelungenes Ereignis war das Chortreffen aller fünf siebenbürgischen Chöre aus NRW am 6. April 2019, das nach mehrjähriger Pause wieder stattfand. Ein voller Erfolg war auch das Trachtenseminar des Landeskulturreferates vom 11. bis 13. Oktober 2019 in Dortmund. Eine gut besuchte Tagung führte das Landesfrauenreferat am 30. März 2019 in Köln durch, bei der ein neuer Frauenvorstand gewählt wurde.

Im Berichtszeitraum fanden Neuwahlen in den Kreisgruppen Drabenderhöhe, Düsseldorf und Rhein-Ruhr statt. Bei der Mitgliederversammlung der Kreisgruppe Siegerland konnte hingegen kein neuer Vorstand gewählt werden. Der Landesvorstand führte, in Zusammenarbeit mit dem kommissarischen Siegener Kreisgruppenvorstand, am 14. September 2019 ein Sommerfest in Siegen durch.

Die wichtigste Entscheidung des Tages betraf Schloss Horneck in Gundelsheim. Dem Spendenaufruf des Schlossvereins „Siebenbürgisches Kultur- und Begegnungszentrum Schloss Horneck e.V.“ folgend, hatte der Landesvorstand beraten, sich an den Kosten für die Möblierung der Schlosszimmer zu beteiligen. Durch einstimmigen Beschluss werden dem Schlossverein 10.000 Euro von der Landesgruppe NRW und allen ihren Kreisgruppen hierfür zur Verfügung gestellt.

Der Landesvorsitzende Rainer Lehni informierte ausführlich über die Fördermöglichkeiten nach §96 des Bundesvertriebenengesetztes (BVFG), die das Land Nordrhein-Westfalen bietet. Ferner wurde beschlossen, einen Fragebogen an alle Kreisgruppen zu senden, um sie nach ihren Stärken, Schwächen und Zukunftschancen zu befragen. Ferner wurden die Vorhaben der Landesgruppe für 2020 besprochen, der vorläufige Finanzplan 2020 wurde angenommen und die Vertreter der Kreisgruppen berichteten über ihr vielfältiges Vereinsleben. Die nächste Sitzung des Landesvorstandes findet am 14. März 2020 in Bielefeld statt.

RL

Schlagwörter: Nordrhein-Westfalen, Vorstandssitzung, Wuppertal, Rainer Lehni

Nachricht bewerten:

17 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« Dezember 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Januar 2020
11:00 Uhr

1. Ausgabe vom 20.01.2020
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz