27. Februar 2020

Vortrag über siebenbürgische Kirchenburgen in Ingolstadt

Am 19. Januar fand sich in der Sportgaststätte in Zuchering bei Ingolstadt eine stattliche Zahl Siebenbürger Sachsen zum Vortrag „Kirchenburgen und Kirchen der Siebenbürger Sachsen“ ein. In seiner Begrüßung hieß Manfred Binder, Vorsitzender der Kreisgruppe Ingolstadt des neben dem Referenten Rudolf Girst auch den Ingolstädter Stadtrat Robert Schidlmeier sowie die für den Stadtrat kandidierenden Stephan Ertl und Stefan Gross (gebürtig aus Großscheuern) willkommen.
Über 200 Kirchen und Kirchenburgen hat Rudolf Girst von 2011 bis 2017 auf seinen Reisen durch Süd- und Nordsiebenbürgen in Begleitung seiner Familie besucht. Mit einer Vielzahl von beeindruckenden Bildern ist es ihm vorbildlich gelungen, die Besucher in Ingolstadt zu begeistern und in die einmalige Kulturlandschaft der siebenbürgischen Kirchenburgen einzutauchen. Mit präzisen Informationen hob Rudolf Girst die Einzigartigkeit jeder einzelnen Kirchenburg hervor, selbst bei jenen, deren Verfall bedauerlicherweise fortschreitet.
Die Kirche Mergeln beeindruckt mit ihren beiden ...
Die Kirche Mergeln beeindruckt mit ihren beiden Wehrtürmen (der Ort liegt zwischen Agnetheln und Fogarasch). Foto: Rudolf Girst
Manch einer aus dem Publikum freute sich beim Anblick der Kirche seiner Heimatgemeinde und konnte dazu Ergänzungen machen. Somit ergab sich viel Gesprächsstoff und beim Genuss von Kaffee und des von den Bäckerinnen der Kreisgruppe bereitgestellten Kuchens wurde bis in die Abendstunden eifrig erzählt.
Meschendorf – eine schöne Kirchenburg im Repser ...
Meschendorf – eine schöne Kirchenburg im Repser Land. Foto: Rudolf Girst
Die eingeladenen Politiker waren vom Vortrag ebenfalls sehr beeindruckt und meinten, dass damit ihr Interesse für eine Siebenbürgenreise geweckt wurde. Bei vielen Teilnehmern kamen die Heimatgefühle deutlich zum Ausdruck und sie wurden sich nochmals bewusst, wie einmalig Siebenbürgen mit seinen Kulturgütern ist. Ein herzlicher Dank geht an Rudolf Girst. Wir hoffen, dass er noch viele Gelegenheiten hat, diese wunderbaren Bilder zu zeigen, und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg bei seinen Vorträgen.
Nach dem Vortrag in Ingolstadt, von rechts nach ...
Nach dem Vortrag in Ingolstadt, von rechts nach links: Hans Martin Gräf (stellvertretender Vorsitzender der Kreisgruppe Ingolstadt), Rudolf Girst (Referent), Gerda Knall (stellvertretende Vorsitzende und Kulturreferentin der Kreisgruppe Ingolstadt), Stephan Ertl (kandidiert für den Stadtrat Ingolstadt), Udo Müller (Vorsitzender der HOG Großscheuern), Brigitte Thiess (Kassierin der Kreisgruppe Ingolstadt), Robert Schidlmeier (Stadtrat in Ingolstadt), Manfred Binder (Vorsitzender der Kreisgruppe Ingolstadt), Stefan Gross (Ehrenvorsitzender der HOG Großscheuern, kandidiert für den Stadtrat Ingolstadt), Marianne Theil (Schriftführerin der Kreisgruppe Ingolstadt). Foto: Wilhelm Theil
Rudolf Girsts Fotos und einen Film mit allen Kirchenburgen kann man im Internet ansehen unter http://rgirst.dashosting.de/sbbg-kirchen.htm.

Marianne Theil

Schlagwörter: Ingolstadt, Diavortrag, Kirchenburgen

Bewerten:

12 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.